Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wiederaufbau-Stiftung schließt Konzept-Änderung aus
Lokales Potsdam Wiederaufbau-Stiftung schließt Konzept-Änderung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 25.04.2014
Peter Leinemann Quelle: Christel Köster
Potsdam

MAZ: Hat der Rückzug von Max Klaar Betroffenheit in der Stiftung ausgelöst? Immerhin gehen Ihnen so 6,3 Millionen „durch die Lappen“.
Peter Leinemann: Die Verantwortung für seine Entscheidungen trägt Herr Klaar selbst. Das muss er vor seinen Spendern verantworten – nicht wir. Schade ist, dass Spender, die sich am Wiederaufbau beteiligen wollten, nun nicht zum Ziel kommen.

Derzeit fehlen 26 Millionen Euro für den Turmbau. Da wären die Millionen von Klaars Stiftung Preußisches Kulturerbe doch sicher willkommen gewesen, oder?
Leinemann: Das Geld war in keinem Finanzierungsplan unserer Stiftung enthalten – was wir bedauern. Aber die Auflagen sind nicht erfüllbar. Wir nehmen nicht Abstand von unserem Friedens- und Versöhnungskonzept.

Klaar konnte ja vor allem jene Spender gewinnen, die wertkonservativ sind und mit der Garnisonkirche oft auch Erinnerungen an Ihre Potsdamer Jugendzeit verbanden. Diese Klientel fehlt Ihrer Stiftung und andere Spender sind anscheinend schwer zu gewinnen. Beunruhigt Sie das?
Leinemann: Wir wünschen uns das Engagement vieler Menschen und haben etliche Unterstützer, die Erinnerungen mit dem Ort verbinden.

Der ursprünglich vorgesehene Baustart für den Turm in diesem Frühjahr muss wegen fehlender Spenden verschoben werden. Wird es 2014 noch klappen?
Leinemann: Das ist nicht sehr wahrscheinlich.

Und 2015?
Leinemann: Ich bin optimistisch.

Interview: Ildiko Röd

» YouTube-Video: Peter Leinemann beim symbolischen Spatenstich im März 2011 für das temporäre Andachts- und Informationsgebäude am Standort der Garnisonkirche.

Mehr zum Thema
Potsdam Eine Orgel, ein Altar und ein Brunnen in Potsdam profitieren - Garnisonkirchen-Millionen für andere Projekte

Zusammen mit der Ankündigung seines Rückzugs aus dem Wiederaufbauprojekt Garnisonkirche hat Max Klaar, Chef der Stiftung Preußisches Kulturerbe, angekündigt, welchen Projekten die ursprünglich für den Wiederaufbau vorgesehenen 6,3 Millionen Euro zugute kommen sollen.

24.04.2014
Potsdam Wolfgang Huber gesteht Verzögerung des Baubeginns ein - Der Garnisonkirchenstiftung fehlen 26 Millionen Euro

Erstmals hat der Kuratoriums-Vorsitzende der Stiftung Garnisonkirche, Wolfgang Huber, eingeräumt, dass sich der für dieses Jahr anvisierte Baubeginn für die Garnisonkirche verzögern wird. Der Stiftung fehlt das Eigenkapital. Trotzdem soll die Kirche wie geplant im Jubiläumsjahr der Reformation stehen.

23.04.2014
Potsdam Stiftung Preußisches Kulturerbe zieht sich zurück - Garnisonkirche verliert Millionen-Spende

Es ist ein herber Rückschlag für den geplanten Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche: Die Stiftung Preußisches Kulturerbe, zieht sich endgültig aus dem Projekt zurück – mitsamt 6,3 Millionen Euro an gesammelten Spenden. Das ehrgeizige Einweihungsziel – Oktober 2017 – scheint nun nicht mehr zu halten. Und die Gegner rüsten weiter auf.

26.04.2014
Potsdam Landeshauptstadt verliert kulturelles Highlight - Fête de la Musique in Potsdam fällt aus

Zehn Mal wurde auf der Straße musiziert, zehn Mal wurde gefeiert, getanzt und den Musikern gelauscht – damit wird es dieses Jahr nichts: Die Fête de la Musique findet im Jahr 2014 nicht in Potsdam statt. Die gekürzten Fördermittel machen das Musikfest unmöglich.

25.04.2014
Potsdam Prozess wegen Kindesmissbrauchs geht in die Verlängerung - Schwere Vorwürfe gegen CDU-Politiker in Potsdam

Noch kein Urteil im Missbrauchsprozess um einen Potsdamer CDU-Politiker. Stattdessen sind zwei weitere Verhandlungstage vom Landgericht Potsdam angesetzt worden, bei dem sich der 54-Jährige wegen schweren sexuellen Missbrauchs seiner Nichte verantworten muss.

25.04.2014
Potsdam Am Keplerplatz demnächst ein Fleischer und ein Textilshop - Kantine statt "Freiluft-Stadtteilklo"

Wo einst marode Schuppen rotteten, beschmiert und als Notfall-Notdurft-Stätte missbraucht, wächst derzeit ein L-förmiger Anbau aus dem Boden: Der Keplerplatz am Stern bekommt Zuwachs an Ladenfläche. Die Bewohner freut es sehr.

24.04.2014