Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Zentraldepot erst im nächsten Jahrzehnt

Museumspläne in Potsdam Zentraldepot erst im nächsten Jahrzehnt

Potsdam schiebt das geplante Zentraldepot für Museen, Bibliothek, Stadtarchiv und Denkmalpflege ins nächste Jahrzehnt auf. Ursprünglich sollte bereits im Oktober ein Konzept dafür vorliegen. Doch nun sollen Externe mit der Planung eines „konkreten Lösungsansatzes“ beauftragt werden. Geplanter Aufwand: 150 000 Euro.

Voriger Artikel
Hilfe für die Nowaweser Weberstube
Nächster Artikel
Lutz Boede kandidiert für „Die Andere“

Der stellvertretende Direktor des Potsdam-Museums, Hannes Wittenberg, im Museumsdepot auf Hermannswerder.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Die Lösung der Depotprobleme für die städtischen Museen, die Stadt- und Landesbibliothek, die Denkmalpflege und das Stadtarchiv ist weit ins nächste Jahrzehnt hinausgeschoben. Nach Mitteilung der Verwaltung ist geplant, für die Vorbereitung des Doppelhaushalts 2020/21 zunächst „ein tragfähiges Gesamtkonzept für die Entwicklung eines möglichst konzentrierten Archiv- und Depotkomplexes aller Bedarfsträger ... zu erarbeiten“.

Laut Stadtverordnetenbeschluss vom April dieses Jahres sollte das Rathaus bereits im Oktober 2017 ein Konzept vorlegen. Im Oktober kam jedoch statt dessen die Mitteilung, dass „voraussichtlich im ersten Quarttal 2018“ die Ergebnisse einer „Voruntersuchung“ vorgelegt werden sollen.

Laut der aktuellen, der MAZ bereits vorliegenden Mitteilung, die am Mittwoch auf der Tagesordnung der Stadtverordneten steht, befindet man sich noch immer in einer ersten Projektphase mit einer „Ist- und Bedarfsanalyse“.

Die Phase zwei mit der „Erarbeitung eines konkreten Lösungsansatzes“ soll „mit externer Unterstützung“ erfolgen. Laut Rathaus sollen für diese zweite Phase insgesamt 150 000 Euro bereitgestellt werden. Nach Beauftragung der externen Unterstützung soll es „voraussichtlich im dritten Quartal 2018“ die nächste Information zur Depotfrage geben.

Die Variante eines Zentraldepots ist von der Verwaltung vorgeschlagen worden, nachdem Stadtverordnete die Lösung der akuten Depot-Probleme des Potsdam-Museums und der Stadt- und Landesbibliothek gefordert hatten.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg