Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Zitruszwist vor der Orangerie in Sanssouci

Potsdam-Tourist sauer auf Stiftung Zitruszwist vor der Orangerie in Sanssouci

Eine Orangerie ist eigentlich der Inbegriff für blühende Exoten. Was er dieser Tropentage in Sanssouci erblickte, erfreute einen Hobbyzitruspflanzenzüchter gar nicht.

Voriger Artikel
Nena rockt am Wochenende in Potsdam
Nächster Artikel
Raub in Seniorenresidenz

Potsdam, die Stadt wo die Zitronen blühen.

Quelle: Foto: dpa

Sanssouci. Wurde Kanzlerin Angela Merkel (CDU) beim M100-Mediengipfel in Potsdam etwa mit verdorrten Zitronen empfangen? Ewald Hetrodt jedenfalls ist sauer. Dem Redakteur und Hobbyzitruspflanzenzüchter aus Wiesbaden gefällt gar nicht, was er vor der Orangerie im Park Sanssouci erblickte, wo sich am Donnerstag Medienprominenz mit Merkel traf. „Was in dem Park passiert, ist abenteuerlich“, wettert der Wiesbadener, der als Tourist durch die königlichen Anlagen flanierte. Staubig und trocken seien die Zitruspflanzen und total vertrocknet. Peinlich für eine Orangerie, findet Hetrodt.

Bei Hitze rollen die Pflanzen ihre Blätter ein

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten ist nun ihrerseits leicht angesäuert und will die Kritik keinesfalls auf sich sitzen lassen. „Den Zitruspflanzen vor der Orangier geht es gut!“,betont Sprecherin Truc Vu Minh. „Sie werden sehr gut versorgt.“ Da es in den vergangenen Tagen sehr heiß war, habe der Beobachter womöglich einen anderen Eindruck gewonnen. „Um sich vor übermäßigem Wasserverlust und übermäßiger Sonneneinstrahlung zu schützen, rollen die Pflanzen ihre Blätter ein, um die Verdunstungsfläche zu verringern“, erklärt sie. Dies sei ein Mechanismus, der bei vielen Pflanzen und Bäumen zu beobachten sei. „Sobald es wieder etwas abkühlt, werden die Pflanzen wieder in ihren Ursprungszustand zurückkehren. Daher kein Grund zur Sorge!“ Für die Pflege der Orangeriepflanzen ist Tilo Seeger als Gartenmeister zuständig. „Herr Seeger ist ein ausgewiesener, national anerkannter Experte für die Kultur von Orangeriepflanzen, der sich sehr sorgfältig um die in und vor der Orangerie stehenden 40 Pflanzenarten kümmert“, so Truc Vu Minh. Insgesamt befinden sich im Park Sanssouci etwa 900 Kübelpflanzen.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg