Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Zug um Zug
Lokales Potsdam Zug um Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 11.03.2013

Ursprünglich sei er auf der Suche nach einem neuen Sitz für seine Firma Anlagen-Montagen Werder (AMW) gewesen, für die sich aber mittlerweile eine andere Lösung gefunden habe. Die Kaufverhandlungen hätten sich „über mehrere Jahre hingezogen“.

Alternativ plane er jetzt für die einstige Schalterhalle eine Nutzung etwa für Live-Musik, Ausstellungen und Modepräsentationen. Eine Discothek sei nicht im Konzept. Die Bowlingbahn in den Räumen der früheren Mitropa soll bleiben. Veranstaltungen soll es laut Engelhardt zunächst donnerstags bis samstags geben. Der September sei sein Wunschmonat für die Eröffnung.

Der Komplex des zeitweiligen Hauptbahnhofs am Rande der Stadt wurde Ende der 1950er Jahre errichtet und mit dem Mauerbau 1961 zur neuen Zentralstation der damalige Bezirksstadt Potsdam. Mit dem Mauerfall und der Öffnung der Gleisverbindung nach Wannsee verlor der Bahnhof ebenso rasch wieder an Bedeutung.

Ein Vorgeschmack auf die Neubelebung der verwaisten Zentralstation ist vom 13. bis zum 16. Juni mit dem mittlerweile sechsten Localize-Kunstfestival angekündigt, das unter dem Motto „Zug um Zug“ die Schalterhalle, Nebenräume, den großen Vorplatz und ergänzende Gebäude wie den ehemaligen Zeitungskiosk und den einstigen Grilletta-Imbiss bespielen soll. Die Ausschreibung der Localize wurde in der vergangenen Woche veröffentlicht (MAZ berichtete). Bis zum 30. April sind Bewerbungen für künstlerische Zugriffe jeder Art – Installationen, Experimente, Performances, Kurzfilme, Partizipatives, Szenisches – möglich, die sich „ein leer stehendes Gebäude und den umliegenden städtischen Raum thematisch aneignen“, wie es in der Ausschreibung heißt.

Eine erste Vorabpräsentation soll es nach Angaben der Localize-Vereinsvorsitzenden Anja Engel am 24. April im Nachtboulevard des Hans-Otto-Theaters bei einem Konzert der Münchner Band Joasihno geben, die erstmals zur Localize 2012 am Stadtkanal in der Yorckstraße in Potsdam gastierte.

Weitere Informationen auf www.localize-potsdam.de. (Von Volker Oelschläger)

Im Juni 1945 richtete der sowjetische Geheimdienst (NKWD) am Haft- und Gerichtsort in der Lindenstraße 54/55 sein zentrales Untersuchungsgefängnis für Brandenburg ein.

11.03.2013
Potsdam Aktivisten der Tierschutzorganisation Peta protestierten auf der Brandenburger Straße gegen Tierquälerei in Pelzfarmen - Todesmarsch gegen illegale Felle

Vorsorglich hatte Claudia Oldag Lederjacken, Pelzmützen und sich selbst in ihrem Geschäft an der Brandenburger Straße eingeschlossen. „Ich habe mir das lieber von drinnen angeschaut“, sagte die Potsdamer Einzelhändlerin, nachdem der Spuk wieder vorbei war.

11.03.2013

Das Internationale Studentenfilmfestival „Sehsüchte“ der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ (HFF) kehrt in seiner 42. Auflage vom 23. bis 28. April auf das Studiogelände der Medienstadt Babelsberg zurück.

11.03.2013