Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zug verpasst beim Shopping – damit soll Schluss sein

Bahnhofspassagen planen zusätzliche LCD-Tafeln im Einkaufsbereich, um Fahrgäste besser über Abfahrtszeiten zu informieren Zug verpasst beim Shopping – damit soll Schluss sein

„Werte Fahrgäste an Gleis 2, bitte beachten Sie, RB23 nach Michendorf, Abfahrt 14.25 Uhr, fährt heute etwa zehn Minuten später ab,“ verkündet die Stimme aus dem Off.

Zehn Minuten länger warten. Die Fahrgäste sind berechtigter Weise entnervt.

Gut, dass es die Bahnhofspassagen Potsdam gibt. „Da könnte ich noch schnell einkaufen“, denkt der Fahrgast und verschwindet vom Gleis. Tatsächlich fährt der Zug wider Erwarten pünktlich ab, leider ohne ihn.

„Die fehlenden Informationstafeln außerhalb der Gleise sind wirklich große Schwachpunkte,“ gesteht die Pressesprecherin der Bahnhofspassagen Jana Strohbach ein. Auf das Problem ist die Geschäftsleitung durch regelmäßige Umfragen aufmerksam geworden.

Mit den laufenden Umbaumaßnahmen soll dem Missstand Abhilfe geschaffen werden. Man plane seit einem halben Jahr, Anzeigetafeln in der Einkaufspassage aufzustellen, damit die Fahrgäste auch außerhalb des Gleises über die Abfahrtszeiten ihres Zuges informiert sind, so Strohbach.

„Das finde ich richtig gut. Dann muss ich mich nicht mehr so beeilen, wenn ich mir noch etwas zu essen hole,“ erzählt Nadja Wasilewskaya. Die 23-jährige Weißrussin absolviert ihre Ausbildung zur Mediengestalterin in Potsdam und lebt in Werder. Sie pendelt jeden Tag mit der deutschen Bahn zur Schule und wieder zurück.

Anlass für die Planung der Tafeln waren nicht nur die Aussagen der Pendler, sondern auch die laufenden Baumaßnahmen. Der Umbau der Bahnofspassagen begann mit der Sanierung der Toiletten und dem Einzug neuer Mieter, wie der Biocompany.

„Im Zuge der Umstrukturierung der Passagen haben wir drei neue Anzeigetafeln eingeplant,“ erklärt die Bahnhofssprecherin. Die LCD- Tafeln sind für den Westflügel vorgesehen, neben einer Anzeige am Westeingang werden noch zwei weitere auf Höhe des UCI Kinos und der Eistheke des Cafés Piazza Rossa stehen. Die Deutsche Bahn unterstützt das Vorhaben laut, Jana Strohbach nur theoretisch.

Die Erklärung dafür liefert Bahnsprecher Holger Auferkamp: „Wir sind nur Mieter in den Bahnhofspassagen. Die Deutsche Bahn sorgt dafür, dass sich jeder Fahrgast im Umfeld des Gleises, an den Haupteingängen sowie an den Informationsstellen einen Überblick verschaffen kann.“

Bis die Aufstellung der Tafeln erfolgt, müssen die Fahrgäste weiterhin zu den Tafeln laufen. Smartphone-User hingegen können sich die nützliche App „Bahnalarm“ herunterladen, die über die Ankunft des Zuges informiert, bevor es zu spät ist. (Von Franziska Maria Schade)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg