Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Friseurteam schenkt mit Freuden

MAZ-Weihnachtsaktion in Potsdam Friseurteam schenkt mit Freuden

Freude schenken ist das Größte. Das wissen Friseurmeister Stefan Ritt und sein Team aus dem Potsdamer Traditionssalon „Coiffeur Ritt“. Gerne unterstützen sie die MAZ-Weihnachtsaktion zugunsten einer Rollstuhlschaukel am Babelsberger Oberlinhaus mit einer Spende. Und dafür haben sie gute Gründe.

Voriger Artikel
Garnisonkirche: Bürgerdialog vor dem Aus
Nächster Artikel
Sündhaft teure Klamotten gestohlen

Friseurmeister Stefan Ritt genießt es, Freude zu schenken.

Quelle: Köster

Innenstadt. ’Das ist ja eine coole Geschichte’, dachte sich Stefan Ritt, als er in der MAZ las, dass wir in unserer diesjährigen Weihnachtsaktion für eine Rollstuhlschaukel im Sinnesgarten des Oberlinhauses sammeln. „Ich habe mir das gleich vorstellen können“, erzählt der Inhaber des Traditionsfriseursalons „Coiffeur Ritt“ am Luisenplatz, „wie schön das für die Behinderten sein muss, dieses tolle Gefühl der Schwerelosigkeit und Unbefangenheit zu erleben, das die meisten von uns seit ihrer Kindheit kennen: vom Karussell, vom Schaukeln und Rutschen auf dem Spielplatz.“ Sofort sei ihm klar gewesen, dass sein Team und er dazu beitragen wollen, dass diese Rollstuhlschaukel aufgestellt werden kann. 250 Euro gibt „Coiffeur Ritt“ für die MAZ-Aktion.

„Ich habe auch gleich mit dem Oberlinhaus telefoniert“, so Stefan Ritt. Er könne sich vorstellen, die Fertigstellung des Sinnesgartens auch weiterhin zu unterstützen. Seit vielen Jahren engagieren sich er und sein Team sozial. Für die Babyklappe am St. Josefs-Krankenhaus überwiesen sie zum Beispiel einen größeren Betrag, für SOS-Kinderdörfer und seine Mitarbeiter schneiden regelmäßig kostenlos die Haare von Flüchtlingen und von Heimkindern der „Laube“.

„Für uns ist das völlig selbstverständlich“, sagt Stefan Ritt. Lange Zeit habe er auch nicht über das Engagement gesprochen – bis ihn eine Kundin darauf hinwies, dass das gute Beispiel, mit dem die Friseure vorangehen, auch andere zum Helfen inspirieren könne.

Die Rollstuhlschaukel im Sinnesgarten sei genau so ein Projekt, das sie gerne unterstützen, so der Salon-Chef: „Es ist lokal und kommt Menschen zugute, die in unserer schnelllebigen Zeit oftmals vergessen werden. Nach so etwas habe ich eine ganze Zeit gesucht. Ich freue mich darüber.“

Auch viele andere MAZ-Leser überweisen weiterhin Geld für unsere diesjährige Weihnachtsaktion. Unser Spendenbarometer steht jetzt bei 7408,33 Euro.

Von Marcel Kirf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg