Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz 10-jähriger Junge erhält Gewalt-Video
Lokales Prignitz 10-jähriger Junge erhält Gewalt-Video
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 07.12.2017
Die Polizei ermittelt: Das Verbreiten solcher Gewaltvideos ist verboten. Quelle: dpa
Anzeige
Perleberg

Ein zehnjähriger Junge erhielt in Perleberg am Mittwochabend über einen Messengerdienst eine Videodatei, in der die Köpfung eines Menschen dargestellt wurde. Die Nummer des Absenders war dem Kind nicht bekannt. Seine Mutter meldete sich bei der Polizei und erstattete Anzeige.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Gewaltdarstellung. Solch eine Verbreitung und Versendung – insbesondere an Personen unter 18 Jahren – ist verboten und wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft, teilte die Polizei mit.

Von MAZonline

Nachdem die Landesregierung die Pläne für eine Kreisneugliederung verworfen hat, beendeten in Perleberg die Verantwortlichen ihre Aktion „Wir können Kreisstadt“. Zum Abschluss zogen sie ein positives Fazit: Mit einer Vielzahl an werbewirksamen Aktionen hätten sie viele Bürger erreicht.

10.12.2017

Mit „Oh du fröhliche“ und „Stille Nacht“ stimmten der Schulchor des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums und die Kreismusikschule Prignitz ihr Publikum im Kreiskrankenhaus in Perleberg beim Adventskonzert auf die Weihnachtszeit ein. Der Weihnachtsmann sorgte für süße Überraschungen.

10.12.2017

Schwierige und scheinbar unmögliche mathematische Aufgaben sind für die Schüler des Mathematikkreisclubs in der Prignitz kein Problem. Regelmäßig treffen sich die Grundschüler und Gymnasiasten zur Vorbereitung auf anstehende Olympiaden und Wettbewerbe im Gottfried-Arnold-Gymnasium.

10.12.2017
Anzeige