Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
37-jähriger Toter: Ermittlungen dauern

Perleberg (Prignitz) 37-jähriger Toter: Ermittlungen dauern

Noch wird ermittelt im Fall des 37-Jährigen, der in Perleberg nach einer Auseinandersetzung auf offener Straße tödlich verletzt wurde. Die Entscheidung über einen Haftbefehl soll am Mittwoch fallen. Derweil ist die Polizei am Ort des Geschehens dauerpräsent, um weitere Auseinandersetzungen im Keim zu ersticken.

Voriger Artikel
Auszubildender des Monats wird Mechatroniker
Nächster Artikel
Wo 39 Eichen wie Streichhölzer umknickten

Die Polizei zeigt in der Thomas-Müntzer-Straße weiterhin starke Präsenz.

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Perleberg. Die ganze Nacht über standen Polizeifahrzeuge in der Thomas-Müntzer-Straße in Perleberg, wo am Sonntagabend ein 37-Jähriger nach Auseinandersetzungen zwischen Tschetschenen und Afghanen zu Tode gekommen ist – aus Sicherheitsgründen, wie Dörte Röhrs, Sprecherin der Polizeidirektion Nord in Neuruppin, gegenüber der MAZ betonte. „Die Gruppen sind sich nicht wohlgesonnen“, erklärte sie, und die Polizei will nun weitere Auseinandersetzungen unterbinden.

Derweil laufen die Ermittlungen in dem Fall weiter. Sie waren am Vortag unter anderem deswegen zum Teil schwierig, weil man für einige Beteiligte einen passenden Dolmetscher finden musste. Im Moment steht aber die Entscheidung an, ob Haftbefehl erlassen und wie weiter verfahren wird. Doch am Dienstag fiel darüber noch keine Entscheidung. „Die Vernehmungen laufen derzeit an, auch mit den vier Tatverdächtigen“, informiert Dörte Röhrs weiter.

Polizei und Staatsanwaltschaft halten sich bedeckt

Alle Maßnahmen finden in enger Zusammenarbeit und Absprache zwischen der Polizeidirektion Nord und der Staatsanwaltschaft Neuruppin statt. Beide Seiten hielten sich bedeckt und wollen frühestens am heutigen Mittwoch Entscheidungen treffen und diese bekannt geben.

Am Sonntag gab es auf einer Grünfläche in der Thomas-Müntzer-Straße gegen 20.30 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen Tschetschenen und Afghanen. Dabei wurde ein 37-jähriger Tschetschene mit einem Gegenstand tödlich verletzt.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg