Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz 400 Pflanzen: Polizei hebt Cannabisplantage aus
Lokales Prignitz 400 Pflanzen: Polizei hebt Cannabisplantage aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 08.12.2017
400 Cannabispflanzen stellte die Polizei in Gumtow sicher. Quelle: dpa
Anzeige
Gumtow

Polizisten haben am Freitagvormittag in Gumtow eine Cannabisplantage ausgehoben. Kripo-Beamte stießen bei der Durchsuchung eines Grundstückes mit Wohnhaus und Nebengelass auf eine Cannabisaufzuchtanlage mit entsprechender Technik wie Lampen und Belüftung. Knapp 400 Pflanzen in unterschiedlicher Größe sowie mehrere Säcke mit geernteten Blüten und Blättern stellten die Polizisten sicher, dazu eine vierstellige Bargeldsumme .

Gegen einen 45-Jährigen ermittelt die Polizei

Die Ermittlungen richten sich gegen einen 45 Jahre alten Mann, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann sei vor Ort angetroffen, aber nicht festgenommen worden. Die Durchsuchung erfolgte nach richterlichem Beschluss. Zuvor hatte es Hinweise auf einen Cannabisanbau gegeben. Bei der Aktion wurden die Kriminalbeamten der Polizeiinspektion Prignitz von Beamten der Bereitschaftspolizei aus Potsdam unterstützt.

Von MAZonline

Sie suchen in Mülltonnen nach Essensresten, durchwühlen Vorgartenbeete und verursachen manchmal sogar Verkehrsunfälle mitten in der Stadt. Wildtiere haben auch vielerorts in Prignitz-Ruppin die Scheu vor dem Menschen verloren. Sie drängen in die Städte und richten dort manchmal beträchtliche Schäden an.

11.12.2017

Nach langer Verspätung konnte gestern die Brücke an der Pferdeschwemme in Perleberg freigegeben werden. Grund war eine Verzögerung bei der Montierung eines Geländerteils. Der eigentliche Bauabschluss war bereits im September. Dank Fördermitteln konnte die fast 14 Meter lange Brücke mit einem Investitionsvolumen von 140 000 Euro realisiert werden.

11.12.2017

Die Sparkasse Prignitz unterstützt die MAZ-Spendenaktion wieder mit 500 Euro. Zudem ist ihre Pritzwalker Filiale zeitweilige Herberge für das Sterntaler-Spendenschwein. Dieses Mal werden mit dem Geld Kinder- und Jugendprojekte gefördert.

11.12.2017
Anzeige