Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz 450 Heidelärchen-Pärchen an der Elbe
Lokales Prignitz 450 Heidelärchen-Pärchen an der Elbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 11.03.2018
Die Elbe bei Lenzen Quelle: Kerstin Beck
Perleberg

„Artenvielfalt in der Agrarlandschaft“ hieß das Thema, zu dem sich am Donnerstag im Perleberger Hotel Stadt Magdeburg Naturschützer, Förster, Jäger, Landwirte und Wissenschaftler bei der Jahrestagung des Biosphärenreservats Elbe-Brandenburg austauschten.

Krista Dziewiaty (Förderverein des Biosphärenreservats) stellte beispielsweise Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt bei Streuobst und Wiesenbrütern vor. André Krahner vom Julius-Kühn-Institut – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen – referierte über Bestäuberinsekten in der Agrarlandschaft, wobei die gefährdeten Wildbienen im Mittelpunkt standen. Ricarda Rath von der Naturwacht gab Ergebnisse der Monitoringprogramme bekannt.

Untersuchung der Brutvögel

Einen wichtigen Platz nehmen die Brutvogeluntersuchungen ein. In vier Zählgebieten werden zwischen September und April alle 14 Tage Kraniche, Gänse und Schwäne gezählt, denn die komplexe Erfassung ist nur in den Rastgebieten möglich, da die Tundra dafür zu weitläufig ist. Die Ranger konnten eine zunehmende Besiedlung des Bibers von der Elbe ins Binnenland feststellen.

Es gibt 84 besetzte Reviere mit 170 Tieren. Marion Korsch (Naturwacht) widmete sich dem Rotmilan, der auch als Gabelweihe bekannt ist, im Reservat brüten 60 Paare. Beim Schwarzmilan sind es 24 Paare, bei der Heidelerche 450 Paare mit zunehmender Tendenz. Ein besonderer Erfolg: 2016 konnte erstmalig die Pflanze Lämmersalat in der Region wiederentdeckt werden.

Viele Rinder, wenige andere Nutztiere

Die brandenburgische Agrarlandschaft stand dann im Mittelpunkt des Vortrages von Jürgen Trilk (Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung). Für viele Zuhörer war es neu, dass der Viehbestand in Brandenburg um 50 Prozent niedriger liegt als in Gesamtdeutschland, dabei ist Brandenburg bei der Rinderzucht die erfolgreichste Region. Beim ökologischen Landbau sind die 12,5 Prozent der Betriebe, die im Land 10,5 Prozent der Flächen bewirtschaften, Spitze in Deutschland.

Von Wolfram Hennies

Prignitz Die Ausgehtipps für die Prignitz - Volle Kontrolle mit der Pfeffermühle

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Wenn nicht, findet sich hier sicher das Passende. Das Programm in der Region von Birkholz bis Wittstock folgt auf einen Blick. Die Kulturbeiträge finden sich in der Reihenfolge der Orte alphabetisch geordnet von Freitag, 9. März, bis Sonntag, 11. März.

08.03.2018

Der Putlitzer Autor Olaf Waterstradt schreibt Gedichte, Geschichten und Festreden und verfasst Bildbände. Seit er sich 2003 selbstständig gemacht hat, blieb er seinem Credo treu: Was er macht, macht er mit viel Gefühl.

11.03.2018

Gehöriger Blechschaden in den Morgenstunden – das ist die Bilanz der Polizei für den Mittwoch. Nachts wird es noch immer recht kalt, so dass manche Straßen früh sehr rutschig sind. Einige Autofahrer kamen auf glatten Pisten in der Prignitz von der Straße ab und für fünf waren die Folgen gravierender als nur der Schreck.

08.03.2018