Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz 68 Aussteller bei Rassegeflügelschau
Lokales Prignitz 68 Aussteller bei Rassegeflügelschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 15.10.2017
Dirk Stange aus Karstädt mit einer seiner Sachsenenten blaugelb. Quelle: Jens Wegner
Wittenberge

Es gackerte und krähte am vergangenen Wochenende in der Wittenberger Veritasboxsporthalle, denn der „Rassegeflügelzuchtverein Wittenberge und Umgebung von 1889” hatte zur 48. Prignitzer Rassegeflügelschau eingeladen. Präsentiert wurden rund 700 Rassefedertiere. 68 Aussteller aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen zeigten ihre Zuchtergebnisse. Eine Jury bewertete die Tiere, um die besten Zuchtergebnisse zu küren.

Erik Heise aus Weisen erhielt den zweiten Zuchtpreis für seine Tauben der Rasse Giant Homer weiß. Die Zuchtpreise 2017 wurden vereinsintern vergeben. „Man muss ein gutes Händchen haben und gucken, welche Tier mit den jeweils besten Eigenschaften man verpaart”, beschrieb er das Geheimnis seines Zuchterfolgs. Den Ehrenpokal des Kreisverbands Prignitz gewann Dirk Stange aus Karstädt mit seinen Sachsenenten blaugelb. Seine züchterischen Erfolge beruhten darauf, dass er die richtigen Paare auf zwei Blutlinien zusammenbringt. „Durch jahrelange Erfahrungen merkt man dann, was am besten klappt”, sagte er.

Erik Heise erhielt den zweiten Zuchtpreis für seine Tauben. Quelle: Jens Wegner

Dominik Böthling aus Wittenberge war mit 14 Jahren einer der jüngsten Züchter der Schau. Mit seinem Hahn und den zwei Hennen erreichte er 95 Punkte von 100 möglichen und damit ein sehr gutes Ergebnis. „Gutes Futter und sehr gut gezogene Alttiere braucht man zum Erfolg”, meinte er. Vor drei Jahren begann er mit dem Züchten von Kaninchen. Dann kamen Hühner und Tauben dazu. Heute besitzt er 180 Kaninchen, 50 Hühner, fünf Tauben, zehn Enten und drei Puten. Die Puten werde er aber nicht mehr lange haben, denn die sollen bald in den Topf wandern. Prignitzmeister in der Kategorie Zwerghühner wurde Hans-Joachim Puls. Er erhielt 476 Punkte für seine Zwerg Welsumer rostrebhuhnfarbig. Siegfried Brehmer bekam 473 Punkte und wurde damit Prignitzmeister in der Kategorie Hühner. In der Kategorie Wassergeflügel wurde es Marco Piers. Er erhielt zudem eine Bundesmedaille. Zum Prignitzmeister der Jugend ist Aaron Bewersdorf gekürt worden. Kreismeister Tauben wurde Fredi Rosenthal. Der Preis „Elbe Superchampion Tauben” ging an Günter Heller. „Elbe Superchampion Hühner” wurde Reinhard Saborowski. Die Leistungspreise 2017 gingen an Hans-Joachim Puls (Zwerghühner), Hartmut Wegner (Hühner) und Dieter Wrede (Tauben). Und nicht nur für das Wohl der Tiere, sondern auch für das leibliche Wohl der Gäste waren mit einem Imbiss bestens gesorgt. Auf einem Tierbazar konnten Tiere erworben und gleich mit nach Hause genommen werden.

Von Jens Wegner

Das Hilfsprojekt „Asha Vihar“ für Kinder in Indien ist eine Herzensangelegenheit für Schüler, Lehrer und Mitstreiter des Pritzwalker Gymnasiums. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt die Schule die humanitäre Mission von Gründerin Claudia Zechel, die für ihr Engagement das Bundesverdienstkreuz erhielt.

15.10.2017

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche trainierten an sechs Stationen mit ihren Betreuern beim ersten „Tag der Jugendfeuerwehr“ am Samstag in Berge. Amtswehrführer Christian Reisinger hatte dazu eingeladen. Dabei standen nicht der Wettkampf, sondern die Ausbildung und die Teamarbeit im Vordergrund.

15.10.2017

Aus vollem Lauf einen Tritt in den Rücken und eine Attacke mit Eckfahnen: Derb ging es am Wochenende bei einem Fußballspiel der B-Jugend in Groß Pankow zu. Die Partie Pankower SV Rot-Weiß gegen den SSV Einheit Perleberg war nach einem Foul aus dem Ruder gelaufen.

15.10.2017