Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Abstrakte Kunst in Pritzwalk
Lokales Prignitz Abstrakte Kunst in Pritzwalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 08.10.2015
Multikünstler Jürgen Cofalka aus Hamburg: Malerei, Musik und Philosophie in einer Ausstellung vereint. Quelle: Claudia Bihler
Anzeige
Pritzwalk

Zwei Dinge prägen Jürgen Cofalkas Bilder: Das erste ist die unbändige Experimentierlust, die eine Brücke von den klassischen und traditionellen Maltechniken bis hin zur Verwendung von Ei-Tempera der alten Meister zu den Möglichkeiten des digitalen Zeitalters schlägt. Das zweite ist ein Motiv, das sich in sehr vielen Bildern des Hamburger Künstlers wiederholt: der Sternenhimmel, der sich am Menschen spiegelt – oder auch von diesem betrachtet werden kann, etwa beim Blick aus einem fahrenden Auto.

„Licht, Sehnsuchtsort, Romantik“, zählt der Künstler seine Bedeutungen des Sternenhimmels auf, der noch bis Ende Oktober in der Galerie der Kunstfreunde Pritz­walk in der Marktstraße zu sehen ist: „Der Sternenhimmel ist für den Menschen der Inbegriff des konkret Abstrakten. Ein Widerspruch, ich weiß. Aber schauen Sie einmal in einen sternenklaren Nachthimmel – das hält man nicht lange aus.“ Ein wenig philosophierfreudig sollte man schon sein, wenn man sich mit Cofalkas Bildern beschäftigt – zumindest mit einigen.

Von der Anzeigenwerbung zur Individualität: Cofalkas Werk im Retro-Style. Quelle: Claudia Bihler

Beispielsweise bei den Bildern, die mit kraftvollen Farben von reduzierter Palette ein wenig Retro-Style in die Ausstellung bringen: „Ich habe winzige Werbeanzeigen der 60er Jahre aus einem Magazin genommen, den Personen einen neuen Hintergrund gegeben“, erklärt Cofalka, „und sie dadurch zurück in die Individualität geholt“. Doch auch die Liebhaber konkreter Kunst werden fündig. „Wir waren 20, als wir das erste Mal in Irland waren. Bölls irisches Tagebuch beschreibt die Landschaft, deshalb mussten wir hin. Heute bin ich 67, und war wieder da“, erzählt Cofalka. Dass sich die Landschaft an der Westküste Irlands, konkret etwa in Connemara, massiv verändert hat, hat ihn dann aber doch überrascht. Die Fotos, die er auf seiner jüngsten Reise dorthin gemacht hat, hat er am Computer mehr oder weniger „zerlegt“, um sie neu zu gestalten, auszudrucken und mit Aquarellpinsel und Zeichenfeder wieder aufzubauen. Das Ergebnis sind fotorealistische Zeichnungen in einem Superweitwinkel-Format: „Die neuen Drucker machen das möglich.“

Horst Kontak, Vorsitzender des Vereins Kunstfreunde Pritzwalk, der die Galerie betreibt, ist zufrieden mit der Ausstellung. „Wir hatten den Tag der deutschen Einheit“, meint er, „insofern passt es schon recht gut, wenn ein Westkünstler hier im Osten ausstellt“.

Familienszene auf der nordfriesischen Halbinsel Eiderstedt. Quelle: Claudia Bihler

Zur Eröffnung zeigte der Hamburger, dass er nicht nur in der bildenden Kunst zu Hause ist. Mit einem kleinen Musikprogramm unterhielt er in der Galerie die Gäste, zu dem er auch die Texte selbst geschrieben hat. Einige Zitate aus seinen Liedern finden sich auch auf seinen Bildern wieder – etwa zum Thema Autofahren: „Wenn diese Straße Wirklichkeit ist in der Tiefe des Tales, was ist dann das Träumen der Leute in einem Auto auf dieser Straße?“ Die Ausstellung in der Marktgalerie ist bis zum 25. Oktober jeweils von Donnerstag bis Sonnabend von 14 bis 18 Uhr zu sehen.

Von Claudia Bihler

Nach sechs Jahren Planungs- und Bauzeit ist das Wutiker Gotteshaus fertig saniert und wurde mit einem Festgottesdienst eingeweiht. Gut 200 Besucher ließen sich am Sonntagnachmittag diesen Moment nicht entgehen. Die Wiedereröffnung wurde mit einem großen Gemeindefest begangen.

08.10.2015
Prignitz Großeinsatz der Polizei in Perleberg - Mehr als 1000 Bandidos kamen inkognito

Perleberg war Sonnabend das Mekka der Bandidos. Zum Deutschlandtreffen reisten Rocker aus allen Teilen Europas, von Griechenland bis Finnland und von Serbien bis Irland an. Die meisten Bandidos kamen allerdings aus Deutschland. Die Polizei kontrollierte mehr als 1000 Teilnehmer und stellte zahlreiche Verstöße fest. Es gab Festnahmen.

05.10.2015
Prignitz Einheitsfeier in Perleberg - Es hat sich viel getan

Ein Wiedersehen mit vielen Stadtverordneten der Nachwendezeit bescherte die Einheitsfreier in Perleberg. Friederike Toebe gehörte dazu. Sie war 1990 nach der ersten freien Kommunalwahl zur Bürgermeisterin in der Rolandstadt gewählt worden. Nach der Feierstunde wurde im Rathaus eine Ausstellung zum Mauerfall eröffnet. Vorm Rathaus wurde auch gefeiert.

07.10.2015
Anzeige