Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Adventsbasar in der CJD-Wohnstätte

Giesensdorf Adventsbasar in der CJD-Wohnstätte

Er ist seit 16 Jahren Tradition: Beim Adventsbasar in der CJD-Wohnstätte in Giesensdorf (Stadt Pritzwalk) gab es wieder allerlei Weihnachtliches zu erwerben. Katrin Schultze und Simone Schlinke-Braun hatte mit den Bewohnern tagelang dafür gebastelt.

Voriger Artikel
Schlösser der Verliebten
Nächster Artikel
Hausbrand in Lütkendorf

Katrin Schultze zeigt, was sie mit den Bewohnern der Wohnstätte zusammen gebastelt hat.

Quelle: Bernd Atzenroth

Giesensdorf. Wunderschöne Gestecke und Adventskränze waren am gestrigen Freitag in der Wohnstätte des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands (CJD) für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in Giesensdorf (Stadt Pritzwalk) ausgestellt. Beim traditionellen Adventsbasar gab es wieder ein schönes und liebevoll präsentiertes Angebot. Den Adventsbasar gibt es nach Angaben von Christoph Albrecht, beim CJD Prignitz Abteilungsleiter Wohnen und Betreuen für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, seitdem das CJD die Wohnstätte in Giesensdorf eröffnet hat, also seit 16 Jahren. Katrin Schultze und Simone Schlinke-Braun haben tagelang intensiv mit den Bewohnern der Wohnstätte gebastelt. Wie immer versorgten sich dann hier die Giesensdorfer mit Weihnachtsschmuck. Auch zur 16. Auflage des Basars gehörte ein gemütliches Zusammensitzen zum gegenseitigen Austausch.

Christoph Albrecht weist auf ein weiteres Angebot hin, das es jetzt in der Wohngruppe gibt: Sonntags von 10 bis 1 Uhr trifft sich eine Kochgruppe, die, so Albrecht, „saisonal, regional, inklusiv und international kocht“. Zur professionellen Anleitung kommt der Koch Martin Kley aus Perleberg immer dazu. Neben den Bewohnern der Wohnstätte zeigten sich auch schon Jugendliche interessiert an dem Angebot. Damit nicht genug: „Wer ein Rezept aus der Region kennt, kann kommen“, sagt Christoph Albrecht. Am Sonntag, 4. Dezember, dann aber um 15 Uhr können Interessierte schauen, was in der Kochgruppe gemacht wird. Wer kommen und gegebenenfalls mitmachen will, muss sich aber voranmelden, und zwar bei der CJD-Wohnstätte in Giesensdorf unter 03395/ 30 08 90.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg