Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ärger mit Unfallflüchtigen
Lokales Prignitz Ärger mit Unfallflüchtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.08.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Meyenburg

Drei Männer haben am Sonntag gegen 1.30 Uhr die Bewohner eines Asylbewerberheims in Meyenburg belästigt. Sie klingelten dort, wurden aber nicht hineingelassen. Aus Frust soll einer der Männer die Hose herunter gezogen und seinen nackten Hintern präsentiert haben. Anschließend zeigten die Drei den Hitlergruß. Dies beobachteten Zeugen und informierten die Polizei. Eine Nahbereichsfahndung blieb ohne Erfolg. Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen auf.

Pritzwalk: Kradfahrer verletzt ins Krankenhaus

Ein 30-jähriger Kradfahrer verletzte sich am Montag gegen 15.45 Uhr bei einem Unfall in Pritzwalk. Zu dem Zusammenstoß kam es, als der 34-jährige Fahrer eines Pkw Mazda von der Havelberger Straße aus Richtung Kyritz kommend nach links in die Straße Perleberger Tor einbog. Als er den Abbiegevorgang fasst beendet hatte, stieß der entgegenkommende Krad-Fahrer, der die Havelberger Straße in Fahrtrichtung Kyritz befuhr, gegen den hinteren Teil des Pkw und stürzte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5300 Euro.

Wittenberge: Auffahrunfall an B 189-Kreuzung

Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag um 10.15 Uhr, als der Fahrer eines Pkw VW an der Ampelkreuzung B 189/Lenzener Chaussee in Wittenberge verkehrsbedingt halten musste. Dies bemerkte der Fahrer eines Pkw Ford zu spät und fuhr auf. Es entstand Schaden von zirka 450 Euro.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Nager kamen teilweise in Tupperdosen in neue Obhut - Tiersammlerin hortete 40 Hamster in Wohnung

Übertriebene Tierliebe kann auch zu Problemen führen – nämlich dann, wenn Haltern das Ganze über den Kopf wächst. Das war einer Kyritzerin passiert, in ihrer Wohnung waren die Käfige von 40 Hamstern übereinandergestapelt. Dann suchte sie Hilfe beim „Hof der kleinen Tiere“ in Dossow – gerade noch rechtzeitig.

01.08.2016

Ein einjähriges Mädchen und sein zweijähriger Bruder waren am Sonnabend allein in Wittenberge unterwegs und spielten in Pfützen. Die beiden syrischen Kinder konnten der Polizei auch dann nicht sagen, wo sie wohnten, als ein Dolmetscher beim Gespräch half. Später kamen dann doch noch die Eltern.

04.08.2016

Nashörner, Wildpferde und Tiergötter: Eine Ausstellung von der Kunstschule Potsdam ist in der Lenzener Kirche zu sehen. Das Gotteshaus ist im Sommer traditionell gut besucht. Es ist zugleich ein „Zufluchtsort“ für Taufengel, die anderswo wegen Bauarbeiten aus Kirchen ausgelagert werden müssen.

04.08.2016
Anzeige