Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
AfD Prignitz gegen Höckes Ausschluss

Pritzwalk AfD Prignitz gegen Höckes Ausschluss

Die Prignitzer Alternative für Deutschland (AfD) ist gegen einen Parteiausschluss von Björn Höcke. Wie der Kreisvorsitzende Thomas Schlaffke gegenüber der MAZ sagte, sei in der Rede inhaltlich nichts Falsches gewesen. Höcke hatte das Holocaust-Mahnmal in Berlin als „Denkmal der Schande“ bezeichnet.

Voriger Artikel
Moderne Büros im alten Lokschuppen
Nächster Artikel
Prignitz-Express seit 17 Jahren auf Umwegen

AfD-Kreischef Thomas Schlaff­ke.

Pritzwalk. Wie hält es die Prignitzer AfD mit dem umstrittenen thüringischen Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke? Dem aus Nordrhein-Westfalen stammenden ehemaligen Gymnasiallehrer droht der Parteiausschluss, nachdem er in einer Rede das Holocaust-Mahnmal in Berlin als „Denkmal der Schande“ bezeichnet hat, gehen Mitglieder des AfD-Vorstandes auf Distanz und betrieben ein Parteiausschlussverfahren. „Davon halte ich überhaupt nichts“, sagte Thomas Schlaffke, Kreisvorsitzender der AfD Prignitz und Kandidat für das Bürgermeisteramt in Pritzwalk.

„Ordnungsmaßnahmen“ seien ausreichend

„Björn Höckes Rede ist sicherlich zum falschen Zeitpunkt gehalten worden. Inhaltlich sehe ich darin nichts Falsches“, sagt er. Daher halte er, wie im Übrigen der gesamte AfD-Kreisverband ein Parteiausschlussverfahren gegen Höcke für nicht gerechtfertigt. „Ordnungsmaßnahmen“ befürworten sowohl Schlaffke als auch der Kreisverband hingegen. Wegen Leuten wie Björn Höcke stünde die AfD jetzt da, wo sie stehe. Ein Parteiausschluss nutze nur den politischen Gegnern. Nach der Höcke-Rede war gegen den Politiker von mehreren Politikern Strafanzeige wegen Volksverhetzung erstattet worden.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg