Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Akademien auf Kooperationskurs
Lokales Prignitz Akademien auf Kooperationskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.02.2016
Nach dem Gespräch mit Frank Matthus (r.) in Rheinsberg (vl.): Angelo Raciti, Annett Jura, Kulturamtsleiterin Ulrike Ziebell. Quelle: Stadt Perleberg
Anzeige
Perleberg

Die Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg und die Kammeroper Schloss Rheinsberg wollen Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ausloten. Dazu fand jetzt in Rheinsberg ein Auftaktgespräch mit Frank Matthus, dem Künstlerischen Direktor der Kammeroper, statt. Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura und Angelo Raciti, Künstlerischer Leiter der Perleberger Akademie, äußerten sich positiv nach dieser ersten Kontaktaufnahme. „Wir befinden uns auf Kooperationspfad“, erklärte die Bürgermeisterin. Das Gespräch mit Frank Matthus habe dazu gedient, konzeptionelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Rheinsberger Kammeroper und Perleberger Musikakademie zu erörtern. In dem Meinungsaustausch wurden auch Probleme des aktuellen Opernbetriebs sowie gangbare Lösungen diskutiert.

Angelo Raciti bezeichnete das Gespräch mit Frank Matthus als sehr erfreulich. Es sei wichtig, wenn man über eine Zusammenarbeit nachdenke, dass auch die Chemie zwischen den Partnern stimme. Aus der unterschiedlichen Ausrichtung von Kammeroper und Musikakademie ergebe sich ein klares komplementäres Angebot. Die Kammeroper präsentiert junge Sänger mit fertiger Ausbildung, die schon die ersten Schritte ihrer Karriere gehen. Angelo Raciti geht davon aus, dass aber auch bei ihnen noch ein Bedarf an Ausbildung besteht.

Kultusministerin regte Zusammenarbeit an

„Die Lotte-Lehmann-Akademie ist nachdrücklich auf die Bildung und Ausbildung hochtalentierter junger Sängerinnen und Sänger ausgerichtet“, erklärt Angelo Raciti. „Hier ergibt sich im Zusammenwirken mit der Kammeroper ein erstklassiger Synergieeffekt.“ Ein Vorsing-Workshop könnte durchaus schon im nächsten Jahr ein Schritt dazu sein. Für Bürgermeisterin Annett Jura lässt die positive Stimmung des Auftaktgespräches Platz für weitere Gespräche. Sie lud Frank Matthus zu den Sommerkonzerten der Akademie nach Perleberg ein. Brandenburgs Kultusministerin Sabine Kunst war bei einem Besuch der Sommerkonzerte im Vorjahr derart angetan, dass sie auf eine mögliche Kooperation mit der Rheinsberger Kammeroper aufmerksam machte und eine Kontaktaufnahme anregte.

Die Weiterentwicklung der Lotte-Lehmann-Akademie steht in der nächsten Woche am Donnerstag, 11. Februar, auf der Tagesordnung der Perleberger Stadtverordnetenversammlung. Angestrebt wird ein ganzjähriger Betrieb der Akademie. Zur Sommerakademie soll, so der Vorschlag, eine Winterakademie hinzukommen. Die Sommerakademie bietet eine Ausbildung rundum, erklärt Angelo Raciti. Die Winterakademie könnte speziell auf das Vorsingen ausgerichtet sein. Junge Sängerinnen und Sänger, die vor einem Vorsingen stehen bei einem Wettbewerb oder für Engagement, könnten sich darauf speziell vorbereiten. Ausbaufähig ist auch die Schulkooperation. Mit den Chören der Gymnasien von Wittenberge bis Pritzwalk und auch Kyritz könnte ein Musiktheaterabend erarbeitet werden. Die Einzelheiten wird Angelo Raciti in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag vorstellen.

Von Michael Beeskow

Prignitz Karstädt: Dreimal hatte es im selben Wohnblock gebrannt - 20-Jähriger gesteht Brandstiftung

Jetzt steht es fest: die drei Brände in einem Karstädter Wohnblock am 14. und 25. Januar hat ein und derselbe Täter gelegt. Der Sohn eines Wohnungsinhabers hat die Taten gestanden. Er ist jetzt in einer Klinik für psychisch auffällige Menschen.

05.02.2016
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 5. Februar - Glöwen: Frau lag hilflos hinter der Tür

Weil in der Wohnung einer 78-Jährigen tagelang Licht brannte, sie selber aber nicht gesehen wurde, schaute die Polizei am Donnerstag im Beisein der Tochter am Glöwener Waldeck nach dem Rechten. Die Frau lag innen vor ihrer Eingangstür und konnte nicht aufstehen. Die Feuerwehr öffnete dann die Tür, die Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

05.02.2016
Prignitz 947 Einsätze voriges Jahr im Landkreis Prignitz - Feuerwehr für alle Fälle

Von insgesamt 947 Feuerwehreinsätzen im Landkreis Prignitz im Jahr 2015 waren 646 Technische Hilfeleistungen. Mit 301 Alarmierungen machten die Brandeinsätze nur 32 Prozent aus. Gebäudegroßbrände gab es voriges Jahr 62, Kleinbrände 75, Flächenbrände 35 und Waldbrände 11. In 23 Fällen musste ein Pkw oder ein Lkw abgelöscht werden.

07.02.2016
Anzeige