Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Anfassen unerwünscht

Prignitz: Polizeibericht vom 18. April Anfassen unerwünscht

Ein 25-jähriger Mann deutete die Signale einer 20-Jährigen offenbar falsch und näherte sich ihr am Samstagnachmittag auf der Skaterbahn in der Perleberger Thomas-Müntzer-Straße. Die junge Frau schubste ihn weg. Später am Abend war der Mann nicht schlauer, als er es mit reichlich Alkohol intus erneut versuchte.

Voriger Artikel
Hainholz Pritzwalk: Ende April wird gewählt
Nächster Artikel
Dem Grauen eine andere Sprache gegeben


Quelle: dpa

Perleberg: Volltrunkener 25-Jähriger schubst 20-Jährige.  

Nachdem ein 25-Jähriger im nüchternen Zustand am Sonnabend eine Abfuhr von einer 20-jährigen jungen Frau erhalten hatte, dachte er offenbar, mit reichlich Alkohol intus (1,84 Promille) würde sie ihn vielleicht doch mögen. Als er sich der 20-Jährigen erneut näherte, tat er das offenbar so derb, dass sie fiel und sich leicht verletztet, als er sie am Arm fassen wollte. Ärztliche Hilfe lehnte die junge Frau ab. Polizeibeamte sprachen einen Platzverweis gegen den 25-Jährigen aus.

Perleberg: Polizist bei Ermittlungen von Hund gebissen

Ein 22-jähriger Polizeibeamter wurde am Samstag in der Perleberger Friedensstraße von einem Hund gebissen. Der junge Mann ermittelte in dem dortigen Mehrfamilienhaus, da sich eine mutmaßliche Fahrraddiebin dort aufhalten sollte. An einer Wohnungstür hielt eine 57-jährige Frau den Hund an der kurzen Leine. Dennoch konnte er den Beamten beißen. Der Mann musste ärztlich versorgt werden

Das vermisste 28er Damenrad wurde gegen 7.15 Uhr in der Ritterstraße vor einem Supermarkt gestohlen. In der Innenstadt ist eine in dem Mehrfamilienhaus wohnhafte 64-Jährige mit dem gestohlenen Damenrad gesehen und identifiziert worden. Das Fahrrad wurde im Keller des Hauses gefunden und anschließend der Eigentümerin übergeben.

Perleberg: Steinewerfer in Klinik eingewiesen

Ein 23-jähriger Mann, der am Freitag in der Perleberger Lindenstraße mit Steinen auf eine Fensterscheibe geworfen hatte und den Sichtschutz eines Balkons beschädigt hatte, als er hinaufzuklettern versuchte, ist in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen worden. Hinzugerufene Polizeibeamte hatten dem Mann einen Platzverweis ausgesprochen, dem er jedoch nicht nachkam. Vielmehr griff er die Beamten an, einer wurde dabei leicht verletzt. Auch in den Räumen der Polizeiinspektion griff er die Polizisten an und trat nach ihnen. Ein Notarzt veranlasste die Zwangseinweisung.

Pritzwalk: Transporter gestohlen

Ein weißer Renault Master wurde offenbar in der Nacht zu Freitag in der Pritzwalker Schillerstraße gestohlen. Der Fahrer stellte den Diebstahl gegen 8.20 Uhr fest. Ein letztes Signal des elektronischen Fahrtenschreibers wurde gegen 2.30 Uhr an der polnischen Grenze registriert. Die Fahndung wurde eingeleitet. Insgesamt entstand ein Schaden von 30 000 Euro.

Lenzen: Traktor gestohlen und geflüchtet

In der Strehlener Dorfstraße in Karstädt löste sich am Sonnabend gegen 19.50 Uhr ein blauer Miststreuer, der an einen roten Belarus-Traktor angehängt war. Der Anhänger kollidierte mit einer Straßenlaterne und einer Hauswand – Schaden zirka 10 000 Euro. Traktor und Hänger wurden danach auf einem Nachbargrundstück abgestellt, der Fahrer verließ unerkannt und unerlaubt den Unfallort. Im Zuge der Ermittlungen wurde am Tag danach bekannt, dass das Gespann im Lenzener Ortsteil Strebitz zuvor gestohlen worden war. Der Eigentümer wurde informiert, er konnte Traktor und Anhänger wieder übernehmen.

Kuhbier: Auffahrunfall auf der B 189

Ein VW und ein Opel sind am Sonntag um 13.05 Uhr auf der B 189 zusammengeprallt. Der Unfall ereignete sich, als der 33-jähriger Fahrer eines Pkw VW zwischen Groß Pankow und Kuhbier langsamer wurde, weil er die Bundesstraße verlassen wollte. Dies bemerkte die 57-jährige Fahrerin eines Opels zu spät und fuhr mit ihrem Wagen auf. Beide Fahrzeuge blieben weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Schaden in Höhe von 3500 Euro.

Wittenberge: Unachtsamkeit führt zum Unfall

Unachtsamkeit führte am Sonntag zu einem Unfall auf der Kyritzer Straße in Wittenberge. Als die Fahrerin eines Pkw Citroën von der Perleberger Straße in die Kyritzer Straße abbiegen wollte, passte der Fahrer des dahinter fahrenden Skoda nicht auf und fuhr auf. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf 2000 Euro.

Breese: Moped geklaut

In der Zeit von Sonnabend 18 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr stahlen Unbekannte von einem Grundstück in Breese, Trift, ein Moped S 53 Enduro, grün, ohne Versicherungskennzeichen. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben.

Bresch: Reh mit Schuss von Qualen befreit

Mit einem Reh ist eine 20-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Wagen am Sonntag um 4.10 Uhr zusammen gestoßen. Der Unfall ereignete sich auf der L 10 zwischen Bresch und Berge. Das Tier wurde verletzt und musste von Polizisten mit einem Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Qualen erlöst werden. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von 100 Euro.

Schönfeld: Trabant verliert Hinterrad

Als eine 20-Jährige am Sonntag um 14.10 Uhr mit ihrem Trabant von einem Grundstück im Schönfelder Birkenweg auf die Straße fuhr, verlor ihr Wagen ein Hinterrad und prallte gegen die Leitplanke. Beschädigt wurde jedoch nur der Trabant: 1000 Euro.

Meyenburg: Gegen Luftzapfsäule gefahren

Am Sonntag um 19.20 Uhr fuhr Auf dem Gelände einer Tankstelle in Meyenburg fuhr am Sonntag gegen 19.20 Uhr ein Toyota Fahrer mit seinem Wagen gegen die Luftzapfsäule und beschädigte sie. Der Fahrer gab an, durch die tiefstehende Sonne geblendet worden zu sein. Schaden: 300 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg