Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Apfelmarkt lockt mit Attraktionen
Lokales Prignitz Apfelmarkt lockt mit Attraktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.09.2017
Laden zum Apfelmarkt ein (v.l.): Oliver Krause, Anke Hahn und Thomas Schneider sowie Peggy Heyneck von der Stadt Wittenberge. Quelle: Foto: Privat
Anzeige
Wittenberge

Zwar dürfte die Obsternte in diesem Jahr nicht so gut ausfallen, doch der Wittenberger Apfelmarkt wird dennoch abgehalten. Zum mittlerweile 8. Mal werden vor dem Kultur- und Festspielhaus am Sonntag, 8. Oktober, bietet der Markt von 13 bis 17 Uhr Marktstände mit Apfel-Leckereien. Obst und Gemüse, Honig sowie Handgemachtes warten auf die Besucher. Auch in diesem Jahr laden die Geschäfte der Wittenberger Innenstadt zum Sonntagsbummel ein. Dort können die Kunden an der Apfelquiz-Rallye mit tollen Preisen teilnehmen. Die Besucher können erneut unbekannte Apfelsorten aus dem eigenen Garten von Pomologen bestimmen lassen. Vier bis fünf typische Exemplare einer Sorte, möglichst mit Stiel, genügen. Außerdem steht wieder eine mobile Mosterei bereit.ö Ab einer Menge von 50 Kilogramm kann jeder eigene Äpfel mitbringen und gegen ein geringes Entgelt zu Saft verarbeiten lassen. Bei Bedarf kann auch der Apfeltrester mitgenommen werden, der sich hervorragend als Dünger oder Tierfutter eignet. Anmelden sollte man sich unter 0151/57 76 39 36, informiert Christiane Schomaker von der Pressestelle der Stadt.

Wer Tipps zu Obstanbau und Gartenkunde braucht, ist am Stand des Kreisverbandes der Gartenfreunde richtig. Eine wahre Augenweide ist eine Sortenausstellung vom Apfelmann. Gerne darf gekostet werden. Die Vielfalt können Obstfreunde auch in ihren eigenen Garten pflanzen, denn Bestellungen verschiedener alter Obstgehölze werden am Biosphären-Stand entgegengenommen. Das Oberstufenzentrum (OSZ) Wittenberge, die Lebenshilfe Prignitz und das Mehrgenerationenhaus verkaufen zudem Kuchen.

Der Apfelmarkt wird von Auftritten des Arion-Chors, der Kindertanzgruppe Bentwisch und des Singkreises „Queerbeet“ umrahmt. Um 15 Uhr (Einlass 14.45 Uhr) wird das Lindenberger Marion-Etten-Theater im Kulturhaus für Kinder und Erwachsene das Stück „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland” aufführen. Der Eintritt ist frei. Die Bastelstraße der Naturwacht lädt alle Kinder zum herbstlichen Basteln ein.

Einer der Höhepunkte ist erneut der große Apfelkuchen-Backwettbewerb. Eine erfahrene Jury wird die Kuchen bewerten. Zu gewinnen gibt es neben dem Wanderpokal tolle Sachpreise. Nach der Preisverleihung werden die Kuchen für einen guten Zweck verkauft. Anmeldungen sind bis zum 6. Oktober möglich unter 038791/98 00.

Von Andreas König

Noch liegt die Genehmigung für die Radarüberwachung der Windräder und ihrer rot blinkenden Positionslampen nicht vor. Doch Investor Voss Energy aus Rostock plant bereits, das Überwachungsgebiet bis heran an die A 24 im Norden und Gumtow im Süden auszudehnen. Dazu müsste der Turm am Waldlehrpark bei Groß Woltersdorf neu gebaut werden.

04.01.2018

Vor allem in der Erntezeit empfinden viele Anlieger den Verkehr etwa in der Pritzwalker Grünstraße als viel zu laut. Auch wenn die nackten Zahlen und Messwerte eine eher entspannte Lage beschreiben, arbeitet die Stadt Pritzwalk an einer Verbesserung der Lage. Für die Grünstraße gab es sogar einen Antrag auf die Einrichtung der Zone 30.

15.09.2017
Ostprignitz-Ruppin Bundestagswahl 2017 / Wahlkreis 56 - Sechs Bundestagskandidaten im MAZ-Talk

Windkraft, Autobahnbau und der Prignitz-Express – das waren die Themen, die beim MAZ-Talk besonders polarisierten. Sechs Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 56 hatten sich den Fragen der Moderatoren gestellt.

13.09.2017
Anzeige