Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Ausgezeichnete Matheasse

Wittenberge Ausgezeichnete Matheasse

Die mittlerweile 57. Mathematikolympiade im Landkreis Prignitz vereinte erneut die besten Rechner und Knobler. Am Dienstag wurden die Schlausten in Wittenberge ausgezeichnet. Die Erstplatzierten haben eine Chance, bei der Landesolympiade in Blossin bei Königs Wusterhausen anzutreten. Doch auch das Absolvieren der zweiten Stufe ist aller Ehren wert.

Voriger Artikel
Lkw drängt Skoda von der Fahrbahn
Nächster Artikel
Seniorenbeirat zufrieden mit 2017

Die Bestplatzierten der Mathematikolympiade des Landkreises Prignitz wurden am 19. Dezember im Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge ausgezeichnet.

Quelle: Andreas König

Wittenberge. Gespannte Aufmerksamkeit in der Aula des Marie-Curie-Gymnasiums Wittenberge: Die besten Nachwuchs-Mathematiker aus dem Landkreis Prignitz, und vom Jahn-Gymnasium Kyritz warteten am Dienstag darauf zu erfahren, wer sich bei der Mathematikolympiade am besten geschlagen hat. Für Mathematiklehrer Hartmut Philipp aus Pritzwalk war diese 57. Mathematikolympiade eine denkwürdige. Seit Jahren organisiert er den Wettbewerb zusammen mit Sabine Stephan vom Perleberger und Evelyn Jargow vom Wittenberger Gymnasium.

„Die Schüler, die die zweite Stufe, also den Kreiswettbewerb erreicht hatten, mussten erschwerte Bedingungen meistern“, sagte er. An jenem Tag nämlich, als die Arbeiten in Perleberg geschrieben werden sollten, fielen in Pritzwalk gleich zwei Züge hintereinander aus. Die Matheasse harrten auf dem zugigen Bahnhofsvorplatz aus, mussten ihre Aufgaben dann aber doch dezentral schreiben, weil es an diesem Tag einfach nicht möglich war, die Kreisstadt per Bahn zu erreichen.

OPR-Landkreis verzichtet auf Olympiade

Das tat den Leistungen der Fahrschüler allerdings keinen Abbruch, wie sich an den Ergebnissen zeigen sollte. Doch zunächst würdigte Hartmut Philipp die Kontinuität, mit der in der Prignitz seit Jahren und Jahrzehnten dieser Wettbewerb für mathematisch begabte Schüler ausgetragen wird. „Das ist auch nur möglich, weil uns die Sparkasse Prignitz unterstützt“, sagte der Lehrer. In anderen Landkreise, etwa dem benachbarten OPR-Kreis, habe man sich schon seit Jahren von der zweiten, kreisweiten Stufe verabschiedet. Das hat zur Folge, dass sich die Schüler des Jahn-Gymnasiums Kyritz seit einigen Jahren an dem Prignitzer Wettbewerb beteiligen.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 157 Schüler verschiedener Altersstufen an dem Ausscheid teil, davon 77 Grundschüler. Die besten von ihnen haben die Chance, bei der Landesmathematikolympiade vom 23. bis 25. Februar in Blossin (bei Königs Wusterhausen) teilzunehmen. „Ob ihr zugelassen seid, werden wir Euch Anfang des neuen Jahres mitteilen können“, sagte Hartmut Philipp.

Dann folgte die lange Liste der Preisträger (JS für Jahrgangsstufe):

3. Preise: Emma Lemke, (JS 5) Rolandschule Perleberg, Hermine Wöhler (JS 6) Herbert-Quandt-Grundschule Pritzwalk, Joyce Laila Erlemann (JS 6) Demerthin, Dominique Bartjen (JS 6) Grundschule Karstädt, Florentine Künstler (JS 6) Grundschule Kleinow, Alexander Kiekback (JS 7) Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk, Paul Temigkeit (JS 7) Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk, Jasmin Kuhrt (JS 7) Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk, Helene Matthee (JS 8) Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge, Johan Garlin (JS 8) Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk, Jannis Stolz (JS 9) Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge, Franziska Schulz (JS 11) Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Kyritz, Matthias Günther (JS 12) Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge.

2. Preise: Florian Hampe (Jahrgangsstufe 5) Grundschule Putlitz, Willi Ploß (JS 5) Herbert-Quandt-Grundschule Pritzwalk, Magdalena Telschow (JS 5) Geschwister-Scholl-Grundschule Perleberg, Tobias Hampe (JS 6) Grundschule Putlitz, Morten Orm Stibbe (JS 5) Grundschule Lenzen, Lukas Marquardt (JS 7) Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg, Naike Kopsch (JS 8) Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg, Lisette Camen (JS 9) Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk, Lara Erdmann (JS 10) Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg, Jonna Heider (JS 11) Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge, Paul Matschoss (JS 12) Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Kyritz.

Die 1. Preise schließlich gingen an: Til Wagner (JS 5) Grundschule Putlitz, Anni Tiede (JS 5) Grundschule Groß Pankow, Sandy Thürmann (JS 5) Geschwister-Scholl-Grundschule Perleberg, Max Ye (JS 7) Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg, Leni Lotte Klakow (JS 8), Robert Steffen (JS 10), Lukas Schilke (JS 10) alle Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg