Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ausprobieren und mitmachen ist erwünscht
Lokales Prignitz Ausprobieren und mitmachen ist erwünscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 22.10.2013
Das verminderte Sehvermögen wird erlebbar. Quelle: Jean Dibbert
Anzeige
Pritzwalk
 

Eine weitere Besonderheit können die Gäste am 26. Oktober auch im Foyer der Klinik für Geriatrie selbst ausprobieren: Mit einem speziellen Anzug, Brillen und Handschuhen kann eine ziemlich realistische Alterssimulation hautnah getestet werden. "In zehn Minuten 50 Jahre altern" lautet dabei das Motto. In dem Anzug sind an verschiedenen Stellen Gewichte eingebaut, um den Eindruck nachlassender Kraft im Alter zu verdeutlichen. Auch eingeschränkte Arm- und Beinbeweglichkeit, reduziertes Hör- und Sehvermögen oder nachlassende Fähigkeiten der Hände werden durch diesen Spezialanzug dargestellt.

Die Betreuung der Gäste wird durch das Personal des Pritzwalker KMG Klinikums übernommen. Angeboten werden weiterhin das Ermitteln von Blutdruck-, Puls- und Blutzuckerwerten. An verschiedenen Ständen können sich die Besucher über eine breite Palette von Medizin- und Gesundheitsthemen informieren. Die Themen reichen von Fußdeformitäten, Schmerztherapie und Plastischer Chirurgie, Ernährung bis zu Patientenverfügung und Details zum Krankenhausaufenthalt. Außerdem ist ein Gewinnspiel geplant, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gibt.

Der Tag der offenen Tür im Pritzwalker KMG Klinikum beginnt am Samstag, 26. Oktober, um 10 Uhr. Die Verpflegung wird durch die hauseigene Cafeteria abgesichert.

Von Jean Dibbert

Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 10. Oktober - Widerstand bei Festnahme

+++ Wittenberge: 31-Jähriger leistet heftigen Widerstand bei seiner Festnahme +++ Kuhsdorf: Familienstreit eskaliert +++ Pritzwalk: Skater auf dem Dach +++

10.10.2013
Prignitz Genossenschaft "Elbstrom" wird in diesem Jahr 90 Wohnungen abreißen lassen - Bagger bereiten Boden für etwas Neues

Wie ein Raubvogel stößt der Abrissbagger in das Zimmer. Es knirscht, es staubt, es rumpelt, dann hat die Baggerzange eine massive Betonplatte aus dem einstigen Neubaublock gerissen.

22.10.2013
Prignitz Wirtschaftsdelegation besuchte Unternehmen in der Prignitz / Zahnradwerk auf Konsolidierungskurs - Kontakte für den Kosovo
22.10.2013
Anzeige