Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Prignitz: Polizeibericht vom 21. März Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Ein unbekannter Opelfahrer ist am Sonntagabend in Pritzwalk vor der Polizei geflüchtet. Zwischen Pritzwalk und Steffenshagen verlor er die Kontrolle über das Auto. Dieses streifte einen Baum und blieb im Graben stehen. Der Fahrer lief in einen Wald. Der Halter des Pkw benannte den Beamten später zwei Männer, die möglicherweise den Wagen gefahren haben.

Voriger Artikel
Landespreis für Perleberger Gymnasiasten
Nächster Artikel
Pritzwalk: Erstmals im neuen Heim


Pritzwalk. In der Straße des Friedens von Pritzwalk wollten Polizisten am Sonntag um 20.15 Uhr einen Opelfahrer anhalten und kontrollieren. Der Unbekannte beschleunigte daraufhin sein Fahrzeug und floh in Richtung Steffenshagen. In einer Rechtskurve unweit von Hasenwinkel verlor er auf Grund der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw, streifte mit dem Wagen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum und kam etwa zwei Meter weiter im Graben zum Stehen. Noch vor Eintreffen der Polizisten flüchtete der Fahrer in den angrenzenden Wald. Der Schaden wird auf rund 1700 Euro geschätzt. Der Pkw-Halter benannte anschließend den Polizisten zwei Männer im Alter von 27 beziehungsweise 29 Jahren, die als mögliche Fahrer des Autos in Frage kommen. Die Ermittlungen der Polizei wegen Unfallflucht dauern noch an.

Putlitz: Zwei Kinder und ein Jugendlicher bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Putlitz sind am Sonntag um 17.40 Uhr zwei Kinder im Alter von sieben und zehn sowie ein 17-jähriger Jugendlicher verletzt worden. Alle drei saßen im VW einer 36-Jährigen. Der Motor des Fahrzeugs war in der Ernst-Thälmann-Straße plötzlich ausgegangen. Dies bemerkte laut Polizei ein 32-jähriger Mercedesfahrer zu spät und fuhr auf den VW auf. Die drei Verletzten wurden ins Krankenhaus nach Pritzwalk gebracht, wo die zwei Kinder stationär aufgenommen wurden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro.

Perleberg: Mülltonnen brannten

Zwei Mülltonnen brannten am Montag um 1.50 Uhr in der Lanzer Chaussee von Perleberg. Feuerwehrleute löschten den Brand. In der Nähe befindliche Gebäude waren laut Polizei nicht gefährdet. Der Schaden wird mit etwa 600 Euro beziffert.

Prignitz: Kleintransporter sichergestellt

Beamte der Bundespolizeiinspektion Kleve (Nordrhein-Westfalen) stellten am Sonnabend bei einer Kontrolle einen Kleintransporter mit Prignitzer Kennzeichen sicher, nach dem laut Polizei wegen Unterschlagung gefahndet wurde. Bei der Vernehmung des Fahrers stellte sich heraus, dass die Firma, für die er tätig ist, noch weitere Kleintransporter mit Prignitzer Kennzeichen haben soll. Deshalb veranlasste die Polizei die Sicherung der weiteren Kleintransporter. Die Ermittlungen dauern indes noch an.

Falkenhagen: Autoreifen zerstochen

Den rechten hinteren Reifen eines VW haben Unbekannte in Falkenhagen zerstochen. Das Auto stand auf einem umzäunten Grundstück. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde der Reifen wahrscheinlich in der Nacht zu Sonnabend zerstochen. Der Schaden beträgt rund 200 Euro.

Karstädt: Geldbörse gestohlen

Einer 63-jährigen Frau ist in Karstädt die Geldbörse gestohlen worden. Sie bemerkte den Diebstahl, als sie in einem Einkaufsmarkt an der Karstädter Straße des Friedens ihren Einkauf bezahlen wollte, informierte die Polizei am Montag. Der Schaden: rund 100 Euro.

Wittenberge: Fahrer unter Drogeneinfluss

Polizisten kontrollierten am Sonnabend um 1.25 Uhr in der Lenzener Straße von Wittenberge einen 25 Jahre alten Autofahrer. Ein Drogentest reagierte bei dem Mann positiv. Daraufhin untersagten die Beamten ihm die Weiterfahrt und es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus.

Sadenbeck: Nach Polizeikontrolle in Haft

Bei der Kontrolle eines betrunkenen Radfahrers stellte sich am Samstagabend heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Er muss 30 Tage in der Justizvollzugsanstalt Wulkow absitzen, da er eine Strafe in Höhe von 450 Euro nicht bezahlen konnte, teilte die Polizei mit. Die Kontrolle erfolgte an der Landesstraße zwischen Pritzwalk und Sadenbeck. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann 1,95 Promille.

Pritzwalk: Kollision beim Ausparken

Eine VW-Fahrerin stieß am Freitag beim Ausparken mit ihrem Wagen seitlich gegen einen anderen VW, der ebenfalls im Pritzwalker Hainholzweg abgestellt war. Der Gesamtschaden wird laut Polizei auf rund 1250 Euro geschätzt. Die Kollision ereignete sich kurz vor 9 Uhr.

Quitzow: Auffahrunfall an der Baustellenampel

Ein Lastwagen ist am Freitag auf der Bundesstraße 5 an der Baustellenampel in Quitzow auf einen Mitsubishi aufgefahren. Der Zusammenstoß ereignete sich beim Anfahren, als die Ampel auf Grün gesprungen war. Der Lkw war schneller als das vor ihm fahrende Auto angefahren, teilte die Polizei mit. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Wittenberge: Autos stoßen an Kreuzung zusammen

Zwei Autos sind am Sonntag gegen 10 Uhr an der Kreuzung von Friedensstraße und Dr.-Gebauer-Straße in Wittenberge zusammengestoßen. In Folge des Unfall kollidierte ein Pkw zudem noch mit einem Verkehrsschild, informierte die Polizei. Der Gesamtschaden beträgt rund 7500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg