Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz B189: Die nächste Stufe der Bauarbeiten
Lokales Prignitz B189: Die nächste Stufe der Bauarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 13.07.2017
Die Markierungen sind bereits auf die neue Fahrbahn der B 189 in Groß Pankow aufgetragen. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Groß Pankow

Es tut sich was beim Ausbau der B 189 in Groß Pankow. Auf die bereits fertige neue Fahrbahn in der Ortslage sind jetzt die Markierungen aufgetragen worden, vom Zebrastreifen an der Verkehrsinsel über Mittel- und Seitenlinien bis hin zu den Abbiegepfeilen auf der Straße. Nur noch wenige Tage, dann wird der Autoverkehr schon auf der neuen Fahrbahn laufen, denn dann gehen die Bauarbeiten in eine neue Phase: Denn ab dem 20. Juli wird am Abzweig der Straße von der B 189 in den Ortskern gearbeitet. Dazu ist es notwendig, die L 103 in Richtung Ortsinneres/ Guhlsdorf vor dem Bahnübergang zu sperren. Das teilte der Landesbetrieb für Straßenwesen der MAZ mit. Ab 8 Uhr wird an jenem Tag deswegen zum einen der Verkehr auf der neuen Fahrbahn freigegeben, zum anderen wird die Einmündung dann voll gesperrt – Autofahrer kommen dann von hier aus weder in den Ortskern, noch können sie über die B 103 weiter nach Guhlsdorf fahren.

Eine Umleitung ist über die Kreisstraße Richtung Neu Rohlsdorf, die anschließende Kreisstraße Richtung Guhlsdorf und die L 103 Richtung Groß Pankow ausgeschildert. Die Augenklinik ist über die ausgeschilderte Umleitung mit gesondertem Hinweis zu erreichen. Spätestens am 1. September wird die Vollsperrung der L 103 in Richtung Guhlsdorf/ Ortslage Groß Pankow aufgehoben und die Verkehrsführung erfolgt über die neue Einmündung B 189/ L 103 – so verkündet es der Landesbetrieb für Straßenwesen. Der Fußgängerverkehr zum Bahnhof und in die Ortslage Groß Pankow ist nach seinen Angaben gewährleistet.

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit gebeten.

Seit Oktober 2015 laufen die Arbeiten an dem 1900 Meter langen Straßenstück in und um Groß Pankow. Im ersten, mittlerweile abgeschlossenen Bauabschnitt wurde der Rest der alten Allee aus Richtung Retzin durch ein neues Straßenstück ersetzt, das jetzt schnurgerade nach Groß Pankow hineinführt. Der zweite Bauabschnitt, der am 20. Februar in Angriff genommen wurde, umfasst die 481 Meter lange Groß Pankower Ortsdurchfahrt. Die Straße wurde auf 6,50 Meter Breite ausgebaut, beiderseits entstehen noch Geh- und Radwege. Im dritten Abschnitt bis zur bereits ausgebauten B 189 in Richtung Pritzwalk wird die neue Fahrbahn nördlich der alten Trasse verlaufen – Vorarbeiten für diesen Abschnitt gibt es schon seit längerem. Laut Landesbetrieb für Straßenwesen auf seiner Webseite werden die Arbeiten noch bis zum Jahresende dauern.

Von Bernd Atzenroth

Franz Adolf Louis John stammte aus Pritzwalk und war im Jahr 1900 erster Präsident des FC Bayern München. In der dortigen Allianzarena wurde Johns Geburtsstadt aber lange Mecklenburg zugeschrieben. Der FCB-Fanklub in der Dömnitzstadt möchte nun eine Gasse nach John benennen.

13.07.2017

Tolle Speisen, netter Service, ausgewählter Wein: Hinter den Kulissen eines Restaurantbetriebes stehen Hotelfachleute und Köche unter Volldampf, um ihren Gästen ein besonderes Erlebnis zu bieten. Auszubildende des Hotels Resort Mark Brandenburg übten vor ihrer Abschlussprüfung den reibungslosen Ablauf.

18.07.2017

Weil die Listen für seine Unterstützer nicht im Rathaus ausgelegen hatten, muss Kai Neumann die Unterstützerunterschriften für seine Bürgermeister-Kandidatur noch einmal sammeln. Jetzt liegen die Listen im Rathaus aus. Zwar bleiben nur wenige Tage Zeit, doch ist Neumann sicher, die nötige Zahl an Unterschriften noch zu erreichen.

13.07.2017
Anzeige