Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bad Wilsnack: Am Ende wurde alles gut

Bärbel Mann las in der KMG-Klinik Bad Wilsnack: Am Ende wurde alles gut

„Mondscheintarif“ heißt das Buch, in dem Ildikó von Kürthy die Problemzonen der Frau ausleuchtet, insbesondere den Mann. Bärbel Mann las am Freitag in der Bad Wilsnacker KMG-Klinik aus dem Buch. Begleitet wurde sie dabei musikalisch von Lexa A. Thomas.

Voriger Artikel
Neue Heimat Friedheim
Nächster Artikel
In Giesensdorf brennen zwei Osterfeuer

Bärbel Mann und Lexa A. Thomas belustigten am Karfreitag rund 30 Gäste mit ihrem Programm „Mondscheintarif”.

Quelle: Foto: Jens Wegner

Bad Wilsnack. „Es geht um eine emanzipierte junge Frau, die etwas verzweifelt ist mit ihrem Bindegewebe. Das ist schon eine große Problemzone. Eine größere Problemzone für sie ist allerdings der Mann”, sagte Bärbel Mann und bereitete damit die rund 30 erschienenen und von Anfang an amüsierten Gäste im großen Konferenzraum der KMG-Klinik Bad Wilsnack auf die folgende Lesung vor.

Cora Hübsch heißt die Protagonistin in dem Buch „Mondscheintarif” von Ildikó von Kürthy. Cora ist bereits 33 Jahre alt und noch ohne männlichen Anhang. Sie weiß, dass man einen Mann niemals anrufen darf. Also wartet sie, zunächst allerdings nur, auf seinen Anruf.

Auf einer Veranstaltung mit vielen Promis, die sie zusammen mit ihrer besten Freundin Jo besucht, trifft sie den Mediziner Daniel Hoffmann, in den sie sich spontan verliebt. Ihr Treffen allerdings passiert auf eine recht seltsame Art. Vom Buffet holt sie einem Teller, voll mit feinsten Speisen, obenauf ein Hummer. Den will sie der Klofrau bringen, aus Mitleid und Entsetzen darüber, dass diese sich nicht vom Buffet bedienen dürfe. Auf dem Weg zu der großen Schwingtür zum Klo stürzt sie. Der Hummer fliegt in hohem Bogen durch den Saal. Sie landet auf Daniel, mit ihrem Knie zwischen seinen Beinen.

Rollen, die Klischees bedienen

Die Peinlichkeit ist groß. Später begegneten sie sich in seiner Praxis, die zu weiteren Peinlichkeiten führte. Doch schließlich rief er sie an und lud sie zum Essen beim Italiener ein. Die Rothaarige, mit der sie Daniel eingehakt durch die Stadt gehen sah und die sie oft verfluchte, outete sich als lesbisch und nur als gute Freundin ihres Angebeteten. Am Ende erkennen beide, dass ihre Rollen, in die sie schlüpften, Klischees bedienten, die ihnen beinahe alles verdorben hätten.

Das vorösterliche Kulturprogramm wurde von Bärbel Mann mit Begleitung des Berliner Komponisten und Musikers Lexa A. Thomas gestaltet. Er sang eigene Kompositionen, passend zu den Texten. Die Gäste spendeten begeisterten Applaus.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg