Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Bad Wilsnack: Werkzeugklau bei Kellereinbruch

Prignitz: Polizeibericht vom 27. April Bad Wilsnack: Werkzeugklau bei Kellereinbruch

Am Dienstagmorgen bemerkte ein 47-jähriger Bad Wilsnacker, dass in seinen Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Liebknecht-Straße, eingebrochen wurde. Nach ersten Angaben wurden verschiedene Werkzeuge, etwa ein Schweißgerät und ein Stemmhammer, im Wert von etwa 20 000 Euro gestohlen.

Voriger Artikel
Luggendorfer fürchten um Lebensqualität
Nächster Artikel
Rosenwinkel braucht zuverlässige Verbindung


Quelle: dpa-Zentralbild

Porep: Hochsitz niedergerissen.  

In der Nacht zum Montag zerstörten unbekannte Täter in Porep einen Hochsitz und demolierten sich dabei versehentlich das benutzte Auto. Mit einem Seil, das sie um den Hochsitz schlangen und am Wagen befestigten, rissen sie diesen um. Dabei hatten sie offenbar die Folgen ihrer Tat schlecht kalkuliert: die am Tatort vorgefundenen Spuren lassen zweifelsfrei den Schluss zu, dass der Hochsitz auf das Heck des Wagens gefallen sein muss und dabei die Heckscheibe zerstörte. Entsprechende Glassplitter wurden aufgefunden. Der Schaden am Hochsitz wird mit 100 Euro beziffert. Es wurde eine Anzeige aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise zum möglichen Tatfahrzeug nimmt jede Polizeidienstelle entgegen.

Lenzen: Fenster eingeschlagen

Auf einem Firmengelände in Lenzen, Am Bahndamm, wurde in der Nacht zum Dienstag von unbekannten Tätern ein Fenster eingeschlagen – offenbar in der Absicht, auf diesem Wege in die Werkstatt einzudringen. Insgesamt entstanden 500 Euro Sachschaden.

Wittenberge: Kita-Eingangstür beschädigt

Unbekannte schlugen am Dienstag Vormittag mit einem Stein die Eingangstür der Kindertagesstätte in Wittenberge, Gehrenweg ein. Die äußere Sicherheit der Kita wurde dadurch nicht beeinträchtigt. Die Schadenshöhe wird auf 500 Euro geschätzt.

Gerdshagen: Wildschwein stieß gegen einen PKW

Am Dienstagabend stieß ein Skoda-Fahrer auf der B 103 zwischen Gerdshagen und Meyenburg mit einem Wildschwein zusammen. Dabei wurde das Wildschwein verletzt und musste durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten vor Ort von seinen Qualen erlöst werden. Der entstandene Sachschaden am Auto wird auf 1000 Euro geschätzt.

Wittenberge: Verkehrsunfall beim Ausparken

Am Dienstag stieß die Fahrerin eines Mitsubishi beim Ausparken in der Wittenberger Beethovenstraße gegen einen Opel. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Karstädt: Verkehrsunfallflucht konnte schnell geklärt werden

Am Dienstag um 11.30 Uhr fuhr ein Ford-Fahrer über die Verkehrsinsel in Karstädt, Putlitzer Straße und beschädigte zwei Verkehrszeichen, ohne seine Fahrt zu unterbrechen. Da Zeugen sich das Nummernschild merkten und der Polizei meldeten, konnte der Verkehrssünder schnell aufgefunden, Beweise gesichert und die Personalien erhoben werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Der Sachschaden an der Verkehrsinsel wird auf 600 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg