Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Bahn nimmt neue Radsatzwerkstatt in Betrieb
Lokales Prignitz Bahn nimmt neue Radsatzwerkstatt in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 25.09.2017
Quelle: Ulrich Fischer
Wittenberge

Nach 24 Monaten Bauzeit ist am Montag eine neue Radsatzwerkstatt im Bahnwerk Wittenberge (Prignitz) in Betrieb genommen worden. Rund 20 Millionen Euro seien investiert worden, teilte die Bahn mit.

Ein Großteil der Leistungen seien von regionalen Unternehmen erledigt worden, sagte Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Brandenburg. Das Bahnwerk sei eine wichtige Stütze für die regionale Wirtschaft, betonte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD).

Die 110 Beschäftigten arbeiten künftig Laufradsätze für die ICE-Fernverkehrsflotte und etwa 10 000 Radsätze anderer Züge auf. Bis 2018 sollen jährlich rund 13 000 Laufradsätze das Werk verlassen: fast 30 Prozent mehr als bisher.

Von Gudrun Janicke

Bei der Pritzwalker Bürgermeisterwahl zeichnet sich ein klarer Sieg des Vizebürgermeisters Ronald Thiel ab: Das Zwischenergebnis zeigt für ihn 53,1 Prozent der abgegebenen Stimmen. Abgeschlagen folgen ihm die anderen Bewerber. Wahlleiterin Petra Lohrmann ist mit dem Ablauf am Wahlsonntag zufrieden.

24.09.2017

Die Kinder und Jugendlichen in der Meyenburger Jugendfeuerwehr erwarten noch in diesem Jahr tolle Ausbildungsangebote. MiSo durften sie bereits aus nächster Nähe beim Zerlegen eines alten Pkw zuschauen. Es folgen praktische Lektionen etwa zu Fettbrand, Erste Hilfe und Umgang mit Feuerlöschern.

24.09.2017

Eine „Ehre“: Schauspieler und Maler Armin Mueller-Stahl (86) war am Wochenende zu Gast in Wittenberge (Prignitz). Er wohnte der Eröffnung seiner Ausstellung „Menschenbilder“ bei. Auch trug sich der Ausnahmekünstler ins Goldene Buch der Stadt ein.

27.09.2017