Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Bahn stellt neuen Automaten auf
Lokales Prignitz Bahn stellt neuen Automaten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 11.03.2018
Der Bahnhof am Tag nach der Sprengung des Fahrkartenautomaten. Die Bahn erwägt, den Standort des Automaten zu verändern. Quelle: Andreas König
Anzeige
Glöwen

Ein neuer Fahrkartenautomat soll voraussichtlich am Freitag am Bahnhof Glöwen aufgestellt werden. Das teilt Gisbert Gahler vom Regionalbüro Kommunikation der Deutschen Bahn mit.

Die schnelle Reaktion der Bahn liegt offenbar in den Verpflichtungen begründet, die dem Unternehmen auferlegt sind. „Im Verkehrsvertrag ist vereinbart, dass die Station eine Möglichkeit zum Fahrkartenerwerb haben muss“, teilt Gisbert Gahler mit.

Dennoch wolle die Bahn mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) und dem für die Strecke zuständigen Eisenbahnunternehmen Odeg darüber sprechen, wie es am Bahnhof Glöwen mit dem Automaten weitergehen soll. Konkret werde die Bahn versuchen, „eine Standortveränderung“ zu erreichen.

Polizei und Bahn führen andere Statistiken

Von den Tätern, die den Fahrscheinautomaten am Mittwochmorgen um 4 Uhr gesprengt haben, fehlt derweil jede Spur. „Die Ermittlungen laufen noch“, sagte Polizeisprecherin Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord in Neuruppin. Bis auf die bereits bekannten Zeugenaussagen seien keine neuen Erkenntnisse gewonnen worden. Darin war von mindestens zwei Tätern die Rede, die „etwas“ zu ihrem Fluchtfahrzeug, einem dunklen VW, trugen und verschwanden.

Während die Polizei davon ausgeht, dass die Automaten am Bahnhof Glöwen bislang achtmal gesprengt wurden, hat die Bahn in ihrer Statistik lediglich drei Fälle aufgeführt. Allerdings betrachtete das Unternehmen die Angriffe lediglich seit dem Jahr 2017.

Ein Automat gehört dorthin

Auf die Frage, ob es irgendwo in Brandenburg einen Bahnhof gebe, an dem die Fahrscheinautomaten häufiger gesprengt wurden, antwortete die Bahn „Weitere Schwerpunkte sind in Brandenburg nicht bekannt.“

Die Bereitstellung der Automaten ist im Verkehrsvertrag geregelt, auf dessen Einhaltung unter anderem der VBB achtet, bestätigte Eike Arnold, stellvertretender Sprecher des VBB. „Wenn die Bahn angekündigt hat, über den Standort des Automaten zu reden, werden wir sicherlich dazu ins Gespräch kommen“, sagte Eike Arnold.

Zugang zu Tickets für alle Menschen

Zwar würden immer mehr Fahrgäste die Möglichkeit nutzen, ihre Tickets elektronisch zu erwerben oder Zeitkarten verwenden, doch müsse das VBB-Angebot „allen Fahrgästen offenstehen, auch älteren Menschen oder Personen, die nicht online-affin sind“, sagte der Sprecher.

Daher setze man beim VBB zwar darauf die Verbreitung des Handytickets zu fördern, doch werde man auch künftig Fahrscheine über Automaten anbieten. Es gebe jedoch bereits Bahnhöfe in Brandenburg, wo keine Fahrscheinautomaten mehr stehen.

Von Andreas König

Jeder Bedürftige ist bei der Prignitzer Tafel willkommen. Eine Einschränkung wie in der Stadt Essen, wo die Tafel keine Ausländer mehr aufnimmt, wird es auch weiter in der Prignitz nicht geben, verspricht die Vereinsvorsitzende Marlies Müller. Allerdings gab es auch dort schon Probleme.

11.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Prignitz und Ruppiner Land auf der ITB - Neue Übernachtungs-Rekorde

Prignitz und Ruppiner Land haben schon für das vorige Jahr neue Rekordzahlen bei den Übernachtungen verzeichnet. Auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin präsentierten sie ihre neuen Highlights für Urlauber der Saison 2018.

11.03.2018

Biosphärenreservat in einer Agrarlandschaft – das muss kein Gegensatz sein. Wie gut sich die Tierwelt in der Prignitz an der Elbe entwickelt, darum drehte sich vieles bei der Jahrestagung des Biosphärenreservats Elbe-Brandenburg in Perleberg. Die Zahlen zu den Populationen sind beachtlich.

11.03.2018
Anzeige