Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Bankmitarbeiter verhindert Betrug
Lokales Prignitz Bankmitarbeiter verhindert Betrug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 08.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Pritzwalk

Ein 41-jähriger Kontoinhaber ist von seiner Bank darüber informiert worden, dass ein Überweisungsschein über mehrere 1000 Euro eingegangen ist, die vom Konto des Mannes auf ein ausländisches Konto gehen sollen. Der Überweisungsschein war in den Briefkasten der Bank geworfen worden und ein Mitarbeiter wollte sich nach der Richtigkeit erkundigen. Der Kontoinhaber wusste aber nichts davon und ließ die Überweisung stornieren. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und dankt dem aufmerksamen Bankmitarbeiter.

Kuhsdorf: Auf nasser Fahrbahn weggerutscht

Ein Audi-Fahrer ist am Mittwoch gegen 14 Uhr zu schnell nach Kuhsdorf reingefahren. Auf der regennassen Fahrbahn konnte er nicht mehr rechtzeitig bremsen, als ihm ein Citroën entgegenkam und abbiegen wollte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Wittenberge: Mit falschen Kennzeichen unterwegs

Die Polizei stoppte am Mittwochvormittag in Wittenberge einen Audi-Fahrer im Horning. An seinem Auto waren falsche Kennzeichen angebracht, die ursprünglich für einen Renault ausgegeben wurden. Der Fahrer wollte sich der Kontrolle entziehen, indem er entgegengesetzt der Einbahnstraße wegfuhr. Die Beamten stellten den Mann aber wenig später. Nun hat er ein Strafverfahren am Hals.

Von MAZonline

Prignitz Restaurierte Figuren sind zurück - Hölzerne Engel in Sadenbeck gelandet

Fast zwei Jahre waren sie entschwebt, jetzt sind zwei hölzerne Figuren von kunsthistorischem Rang in die Heimatkirche nach Sadenbeck zurückgekehrt. Ein Taufengel und ein Schalldeckelträger, beide um 1730 entstanden, wurden aufwendig restauriert. Die Gemeinde heißt die himmlischen Boten am 10. Oktober mit einem Festgottesdienst willkommen.

11.10.2015

In und um Groß Pankow wird in den kommenden zwei Jahren gebaut: Die Bundesstraße 189, zentrale Achse zwischen West- und Ostprignitz, wird zwischen den schon erneuerten Streckenstücken in Richtung Retzin und in Richtung Kuhbier ausgebaut – als letztes Teilstück der Verbindung zwischen Pritzwalk und Perleberg. Auch das Dorf profitiert davon.

10.10.2015
Prignitz Fußballer wollen Kunstrasenplatz - Pritzwalker Verein stellt 500 000-Euro-Frage

Der Fußball- und Hockeyverein 03 Pritzwalk freut sich über großen Zulauf. Jetzt soll ein Kunstrasenplatz her, um die Spiel- und Trainingsbedingungen für die 400 Mitglieder zu verbessern. So ein Platz kostet aber weit über eine halbe Million Euro. Der Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hält das Vorhaben aber nicht für unmöglich.

10.10.2015
Anzeige