Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Bauarbeiten in Berliner Straße haben begonnen
Lokales Prignitz Bauarbeiten in Berliner Straße haben begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 11.08.2017
Montagabend wurde die Sperrung eingerichtet. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Pünktlich zum Baubeginn wurde am Montagabend in Perleberg die Ampelkreuzung an der Berliner Straße, Pritzwalker Straße, Wilsnacker Straße und Bäckerstraße gesperrt. Hier soll bis zum Ende des Jahres ein Kreisverkehr entstehen. Es dauerte nicht lange und schon rollten Dienstagmorgen die ersten Baufahrzeuge zu der neuen Großbaustelle an. Schon Wochen zuvor wurden an den Zufahrten zur Rolandstadt große Hinweisschilder aufgestellt und zudem mehr, als nötig waren, informierte Robert Kazmierczak, Sachbearbeiter für Verkehrswesen. Trotzdem verirrten sich immer wieder einzelne Fahrzeugführer bis an die Baustelle. Es war wohl die Macht der Gewohnheit. Die Strecke wird von vielen Kraftfahrern fast täglich genutzt.

Weiträumige Umleitung über Ortsumfahrung

„Viele nehmen die Vollsperrung noch nicht so ernst, doch ich bin mir sicher, das wird sich mit der Zeit einspielen“, sagte Robert Kazmierczak. Nicht schön wird es, wenn sich Lastwagen bis hin zur Vollsperrung verirren, denn ein Umdrehen ist nicht ohne Weiteres möglich. So kommt es schon vor, dass der eine oder andere die Umleitung über die Karlstraße und Dobberziner Straße nutzt, wo schwere Lastwagen eigentlich nichts zu suchen haben. „Eine Umleitung ist weiträumig ausgeschildert“, berichtet der Sachbearbeiter. Der ganze überörtliche Verkehr soll die Vollsperrung über die Ortsumgehung umfahren.

Radfahrer müssen absteigen

Ein weiteres Problem wurde am Dienstag bekannt: „Radfahrer und Fußgänger behindern sich im Baustellenbereich gegenseitig“, sagte Robert Kazmierczak. Hier soll es zu Diskrepanzen gekommen sein. „Wir werden die Beschilderungen neu, umfangreicher und verständlicher gestalten.“ Radfahrer müssen in diesem unübersichtlichen Bereich ihr Rad schieben. Außerdem wurden einige Bushaltestellen vorerst aus dem Plan genommen. So wird die Pritzwalker Straße, Berliner Straße und Puschkinstraße vorerst nicht angefahren. Trotz der großen Veränderungen in der Verkehrsführung im Perleberger Stadtgebiet blieben massive Probleme bisher aus. „Bei jeder Baumaßnahme gibt es Einschränkungen und Änderungen, mit denen man für einen gewissen Zeitraum klarkommen muss“, ergänzte der Sachbearbeiter für Verkehrswesen.

Am Dienstag legten die Bauarbeiter los Quelle: Bernd Atzenroth

Von Marcus J. Pfeiffer

Das Theater „Ton und Kirschen“ gastiert am Samstag, 12. August, um 20 Uhr vor der Burg in Putlitz. Seit 1992 ist das Wandertheater unterwegs in vielen Ländern. In diesem Jahr mit dem Stück „Bartleby der Schreiber“, eine Erzählung nach Herman Melville. Eine weitere Aufführung ist in Lenzen.

08.08.2017

In regelmäßigen Abständen wird die Wasserqualität der insgesamt acht Naturbadestellen im Landkreis durch Mitarbeiter der Kreisverwaltung kontrolliert. Doch wie sieht die Umgebung aus? Gibt es Rettungsmittel vor Ort? Wie ist die Sauberkeit der Badestelle? Die MAZ sah sich am Naturbadeteich in Groß Pankow um.

08.08.2017

Die 69-jährige Rentnerin aus Wittenberge wurde Opfer einer neuen Betrugsmasche: Eine angeblich in der Elbestadt ansässige Reinigungsfirma wollte alle Polstermöbel reinigen und verlangte 1200 Euro. Die Frau zahlte 700 Euro. Die Reinigung wurde kurz begonnen, aber nie zu Ende gebracht.

08.08.2017
Anzeige