Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Baustellen behindern Busbetrieb
Lokales Prignitz Baustellen behindern Busbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 19.03.2018
Prignitzbus muss wegen einiger Baustellen seine Linienführung ändern. Die 925 ist aber nicht betroffen. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Schmarsow/Bälow

Mit dem Frühjahr starten auch wieder Baustellen, die den ÖPNV-Betrieb einschränken. So wird ab Montag, 19. März, bis voraussichtlich Mitte Juni die Kreisstraße 7023 zwischen Schmarsow und Mertensdorf (Amt Putlitz-Berge) unter Vollsperrung saniert. Darüber informierte die mit dem Personennahverkehr beauftragte Arge Prignitzbus.

Die Linie 933 wird demnach über Triglitz umgeleitet. Die Halte in Schmarsow entfallen. Als Ersatz kann zu den Fahrzeiten der Linie 933 ein Ruftaxi nach Putlitz bestellt werden.

Einen Monat dauert Einschränkung

Am Dienstag, 20. März, beginnen außerdem die Arbeiten an der Kreisstraße 7005 zwischen Bälow und Klein Lüben (die MAZ berichtete). Dies wird ebenfalls unter Vollsperrung ablaufen. Es wird mit einer Dauer von etwa einem Monat gerechnet.

Die damit verbundenen Fahrplanveränderungen betreffen dort die Linien 958, 960 und 976. Scharleuk kann dabei nur noch über den Rufbus der Linie 958 von und nach Wittenberge angebunden werden. Die Ersatzfahrpläne sind auf der Homepage von Prignitzbus zu finden.

Fahrtinfos im Internet

Verspätungen auf den betroffenen Linien können nie ausgeschlossen werden. Fahrgäste können sich vor Fahrtantritt über die aktuellen Verbindungen informieren. Bei Fragen stehen auch die Mitarbeiter der Mobilitätszentrale unter 03876/ 78 99 40 zur Verfügung.

Von Beate Vogel

Zu 1218 Einsätzen rückten die Prignitzer Feuerwehren im vergangenen Jahr aus. Dabei gibt es immer mehr technische Hilfeleistungen, als Brände. Eine große Rolle spielten die heftigen Stürme. Doch auch bei weiteren Einsätzen könnte man die Feuerwehren entlasten.

19.03.2018

Als Hundehalter – und damit als Steuerzahler – sollen in der Stadt Meyenburg nur natürliche Personen gelten. Die Stadtverordneten haben aus ihrer Hundesteuersatzung jetzt einen Passus herausgenommen, wonach auch juristische Personen heranzuziehen sind.

19.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Weniger Schwarzbauten in Prignitz-Ruppin - Manche bauen bewusst ohne Genehmigung

Dass auch Anbauten oder Umwidmungen von Gebäuden genehmigungspflichtig sein können, vergessen manche Bauherren. Andere bauen hingegen bewusst ohne Genehmigung. Insgesamt ist die Zahl illegaler Bauprojekte in der Region aber rückläufig. Das hängt mit Abschreckung durch neue Technik ebenso zusammen, wie mit unterbesetzten Behörden.

19.03.2018
Anzeige