Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sieben Künste in sieben Läden

Beim Pritzwalker Kunstprojekt ist jeder willkommen Sieben Künste in sieben Läden

Noch ist nur wenig zu sehen vom Pritzwalker Projekt "Café der sieben Künste". Doch am Donnerstag, 5. Juni, fällt um 17 Uhr in der Marktstraße 21 der endgültige Startschuss zum Projekt. Zur Eröffnung werden neben dem Künstlerduo Clegg und Guttmann auch viele weitere Künstler anwesend sein.

Voriger Artikel
Beifahrer nach Unfall im Wagen eingeklemmt
Nächster Artikel
Stichwahl in Berge ohne Stechen

Blanca Zaldivar vom Café der sieben Künste mit den ersten Materialien zum Kunstprojekt.

Quelle: Claudia Bihler

Pritzwalk. Das Ziel des Projekts: Drei Monate lang soll in sieben Geschäften der Pritzwalker Innenstadt zwischen Meyenburger Straße und Wallstraße alles das gezeigt werden, was die Pritzwalker selbst, Künstler und Kreative der gesamten Region zu einer Ausstellung zusammentragen werden, die Stück für Stück leere Ladenflächen füllen. Gerrit Gohlke vom Brandenburgischen Kunstverein Potsdam ist sich sicher: Die ehemals leeren, dann kreativ bestückten Ladenflächen machen aus der Pritzwalker Innenstadt einen lebendigen Ort.

Bei der Eröffnungsveranstaltung werden die Künstler die Gäste begrüßen. Anschließend wird zu einem Erkundungsspaziergang durch die Geschäfte eingeladen. Danach ist Treffpunkt in einem der Läden, bei dem ein Büfett vorbereitet ist.

Die Gestaltungs-Vorschläge, die für die Ladenlokale bis zu diesem Zeitpunkt eingegangen sind, weitere Ideen und andere Themen sollen dann in entspannter Atmosphäre diskutiert werden. Sieben Läden, sieben Künste: In jedem Geschäft soll eine andere Kunst im Mittelpunkt stehen: Geplant sind Bildende Kunst, Musik, Theater, Tanz, Film, Mode und Sprache. Kurz: Vom Bild bis zur Theateraufführung oder Lesung ist alles möglich. Gohlke: "Zum Mitmachen eingeladen sind alle, die Lust haben, sich einzubringen: Künstler, Kreative, Handwerker, Schüler, Rentner - kurz alle, die helfen wollen, dass die Innenstadt nicht leer bleibt."

Mitmachen kann, wer ins Café der sieben Künste kommt. Aber auch, wer an der Eröffnungsveranstaltung nicht teilnimmt, kann sich informieren - und zwar telefonisch unter 0 33 95 / 7 69 29 99 oder im Internet unter www.7kuenste-pritzwalk.de. Ideen werden gerne entgegengenommen. Zudem gibt es Hinweise, wie es anschließend weitergeht.

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?

fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg