Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Below-Gedenk- und Heidelauf – macht mit!
Lokales Prignitz Below-Gedenk- und Heidelauf – macht mit!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 23.05.2017
Wolfhard Zick hält Pokale für die besten Läufer bereit. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Die Veranstalter vom Laufclub (LC) Dosse in Wittstock stehen in den Startlöchern. Am Sonnabend, 27. Mai, geht der 37. Below-Gedenk- und Heidelauf mit Start und Ziel im Stadion des Friedens in Wittstock über die Bühne. Ab 10 Uhr erfolgen die Startschüsse in den Distanzen drei und zehn Kilometer, Halbmarathon und Nordic Walking. Auf die Gewinner warten von der MAZ gesponserte Pokale. Dieser Lauf geht in die Wertung zum Brandenburg Cup ein.

LC Dosse hofft auf 200 Teilnehmer

Bislang liegen 130 Anmeldungen vor. „Wir hoffen auf bis zu 200 Teilnehmer“, sagt Wolfhard Zick, Vereinschef beim LC Dosse Wittstock. Schirmherr wird erneut der Wittstocker Bürgermeister Jörg Gehrmann sein. Die Teilnahmegebühr liegt zwischen ein und sieben Euro. Nachmeldungen am 27. Mai kosten zusätzlich 1,50 Euro. 13 Läufe gehören aktuell zum Brandenburg Cup. Jeder Sportler muss dabei mindestens an vier Läufen teilnehmen; mehr als sechs Läufe gehen jedoch nicht in die Gesamtwertung ein. Seit 2003 gehört der Below-Gedenk- und Heidelauf regelmäßig zu den Pokalläufen in Brandenburg. „Der aktuelle Lauf entscheidet darüber, ob man im Folgejahr wieder Chancen auf den Brandenburg Cup hat“, so Wolfhard Zick. Doch der LC Dosse ist gut aufgestellt, wie etwa die professionelle Zeitnahme beweist. Während die Läufer über die langen Kanten noch unterwegs sind, erhalten die Sportler aus den Kurzdistanzen schon ihre Siegerehrung.

Läufer legen Blumen im Todesmarschmuseum ab

Der Below-Gedenk- und Heidelauf ging 1979 das erste Mal über die Bühne. Damals erinnerten die Sportler an den Todesmarsch der Häftlinge aus dem Konzentrationslager Sachsenhausen. Zwischen 16 000 und 18 000 Häftlinge lagerten vom 23. bis 29. April 1945 im Belower Wald. Nach 1989 wurde aus dem Below-Gedenk- und Heidelauf der Heidelauf. Seit 2005 ist die Veranstaltung wieder unter dem ursprünglichen Namen bekannt. Bereits am Freitag, 26. Mai, legen Mitglieder vom LC Dosse mit Lauffreunden aus dem tschechischen Zebrak und im Beisein von Gedenkstättenleiterin Carmen Lange wieder Blumen in der Gedenkstätte im Belower Wald nieder.

Anmeldungen zum 37. Below-Gedenk- und Heidelauf in Wittstock sind bis zum Start am Sonnabend, 27. Mai, möglich. Entweder per email unter info@lc-dosse-wittstock.de oder bei Wolfhard Zick telefonisch unter 0173/6 61 87 89.

Von Christamaria Ruch

Von mehr als 11 500 Kubikmetern illegal entsorgten Mülls in der ehemaligen Kiesgrube Luggendorf wurden erst knapp 500 Kubikmeter entsorgt. Das geht aus der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor. Von übergroßen Rest gehe laut Bergbauamt keine Gefährdung aus. Die Deponie-Planfeststellung ist noch nicht beantragt.

25.05.2017

Pfarrerin Verena Mittermaier ist jetzt als Pastorin in Perleberg in ihr Amt eingeführt worden. Beim festlichen Gottesdienst dabei war Superintendentin Eva-Maria Menard. Mittermeier ist eine von zwei Pfarrern in der Gemeinde.

25.05.2017

Das Mittelalterspektakel auf der Plattenburg zieht in jedem Jahr viele Gäste an. Der besondere Charme dieser Veranstaltung ist legendär und deshalb für die Organisatoren in jedem Jahr zugleich Verpflichtung, die Gäste nicht zu enttäuschen. Auch diesmal können sich die Mittelalterfreunde wieder auf einige Überraschungen freuen.

25.05.2017
Anzeige