Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Betreiber laden zum Windparkfest
Lokales Prignitz Betreiber laden zum Windparkfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 06.07.2017
200 Meter hoch sind die neuen Windräder im Windpark. Quelle: Andreas König
Anzeige
Kuhsdorf/Kuhbier

Es ist eines der aktuell größten Neubauvorhaben von Windkraftanlagen in Deutschland: Der Windpark „Vormark/Prignitz“ zwischen Kuhsdorf und Kuhbier ist fertiggestellt. 14 alte Windräder wurden dort gegen neue, höhere Anlagen mit einer Gesamthöhe von 200 Metern ausgetauscht. Die Leistung, die von diesen Windrädern bereitgestellt und ins Netz eingespeist wird, beträgt insgesamt rund 48 Megawatt. Das ist genügend Leistung, um 42 000 Durchschnittshaushalte pro Jahr mit Energie zu versorgen.

Dank an die Bevölkerung der Gemeinde Groß Pankow

Nach der insgesamt knapp sechsmonatigen Bauzeit möchte der Betreiber und Projektentwickler Greenwind aus Berlin den erneuerten Windpark der Öffentlichkeit vorstellen. Am Sonnabend, 15. Juli, soll von 11 bis 17 Uhr ein Windparkfest gefeiert werden, wie Manuel Lasse und Martin Kühl, Geschäftsführer von Green Wind Operations und Green Wind Energy, mitteilen. „Nur durch die engagierte Unterstützung der Gemeinde Groß Pankow und seiner Bevölkerung konnte dieses umfangreiche Projekt erfolgreich abgeschlossen werden. Das sehen wir als guten Grund zum Feiern“, heißt es in der Einladung.

Fahrten mit dem Lift zur Gondel möglich

Neben Gesprächen mit Technikern und Energieexperten besteht die Möglichkeit, mit dem Lift zur Gondel von zwei Windkraftanlagen zu fahren. Bis auf 137 Meter Höhe werden interessierte Gäste gebracht. „Allerdings sind die Kapazitäten begrenzt“, heißt es seitens der Firma. Weil jeweils eine qualifizierte Aufsichtsperson dabei sein muss, kann jeweils nur ein Besucher mit dem Lift hoch zur Gondel fahren. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Erwachsene. Ein Personaldokument ist daher zwingend erforderlich. Doch auch am Boden wird einiges geboten. Der Wahrbergeverein aus Groß Woltersdorf sorgt für das Vergnügen der Kinder, und es gibt Essen und Getränke mit dem Wahrbergverein. Die Feuerwehr Kuhsdorf zeigt, was sie hat, die Gäste können an einem Luftballon-Weitflug-Wettbewerb teilnehmen, es gibt Informationen zum Thema Wind und kleine Überraschungen. All das wird von einem DJ musikalisch umrahmt.

Umspannwerk gehört zum Windpark

Zum Windpark gehört neben den weithin sichtbaren Windrädern noch weitere Infrastruktur. So errichtete Green Wind Energy ein Umspannwerk in Kuhsdorf und eröffnete ein eigenes Regionalbüro in Groß Pankow. Dort arbeiten zwei Mitarbeiter.

Von Andreas König

Einmal im Jahr bietet das Meyenburger Möbelwerk in den 6. Klassen der Grundschule das Projekt „Wirtschaft verstehen“ an. Die Schüler werden Unternehmer, Arbeiter oder Finanzminister. Dabei lernen sie, wo das Geld herkommt, was Steuern sind und wie man eine Firma führt.

06.07.2017

Beim Projekttag „Fairplay macht Schule“ mit dem CJD haben die Drittklässler der Jahnschule in Pritzwalk viel gelernt. Ohnehin folgen sie ihrem Klassenmotto: „Wir sind alle verschieden, jeder wird akzeptiert wie er ist.“ Zwei Trainerinnen vermittelten Motivation, Coolnesstraining, Selbstwertgefühl, Kompetenz- und Körpertraining.

06.07.2017

Auf 25 Jahre erfolgreiche Tätigkeit im Auftrag der Waldbesitzer blickte die Forstbetrieb­s­gemeinschaft „Hohe Heide/Prignitz“ am Sonnabend bei einem Waldfest zurück. Die Zahl der Mitglieder wächst kontinuierlich. Gegenwärtig gehören 411 Waldbesitzer dem Zusammenschluss an. Ein neuer Aussichtsturm namens „Hohe Rast“ wurde feierlich übergeben.

02.07.2017
Anzeige