Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Betrüger belagern 66-Jährige
Lokales Prignitz Betrüger belagern 66-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 02.02.2018
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Karstädt

Eine 66-jährige Karstädterin meldete der Polizei am Donnerstag gleich mehrere Betrügereien. Die Frau hatte bereits am 29. November des vergangenen Jahres ein Schreiben eines Inkassounternehmens erhalten, in welchem sie aufgefordert wurde, fast 300 Euro zu zahlen. Da sie sich nicht erklären konnte, warum sie diese Forderung erhielt, bezahlte sie auch nicht.

Anruf aus Stuttgart

Am 10. Januar gingen bei der Karstädterin mehrere Anrufe einer Frau ein, die sich als Mitarbeiterin einer Vollzugsbehörde aus Stuttgart ausgab. Sie teilte mit, dass ein Mahnbescheid gegen die 66-Jährige vorläge. Man bot ihr an, sie könne sofort bezahlen und würde ihr dann 200 Euro erlassen. Als die Frau ein Schriftstück forderte, beendete die Unbekannte sofort das Gespräch.

Erneutes Schreiben eines Inkassobüros

Seit diesem Tag wird die Frau immer wieder angerufen, sie nimmt jedoch die Anrufe nicht entgegen. Am 29. Januar flatterte ihr nun von einem anderen Inkassounternehmen die Aufforderung ins Haus, mehr als 400 Euro zu zahlen. Auch hierauf reagierte die Frau nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt und überprüft auch, ob die Taten zusammenhängen.

Von MAZ-online

Lehrer Matthias Jesse von der CJD-Christophorusschule Hoppenrade fordert die Kinder mit Sport: Teamspiele stärken Persönlichkeit und Selbstbewusstsein der geistig behinderten Schüler. Wer sich am besten führt, darf mit ins jährliche Skilager in Tschechien fahren. Und viele Schüler sich richtig heiß darauf.

05.02.2018

45 Jahre lang hat sich Richard Liermann, der selbst blind ist, für die Belange Blinder und Sehbehinderter in der Prignitz eingesetzt. Am Mittwoch bekam der fast 80-Jährige den Prignitzer Bürgerpreis für sein Lebenswerk.

04.02.2018

60 Aussteller, mehr als zuvor, sind beim 4. Prignitzer Karrieretag in Wittenberge dabei. Am Veranstaltungsort, dem Oberstufenzentrum Prignitz, werden zudem elf Möglichkeiten der beruflichen Bildung vorgestellt. Am 17. Februar haben Jugendliche und interessiert Erwachsene die Möglichkeit, ihre Bewerbungsmappe checken zu lassen.

26.02.2018
Anzeige