Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Betrug beim Autokauf

Prignitz: Polizeibericht vom 11. Januar Betrug beim Autokauf

Ein Prignitzer ist jetzt beim Kauf eines Audi Q 5 übers Ohr gehauen worden. Offenbar war der Kilometermesser manipuliert. Der Mann hatte bei einem Autohaus in Osterburg den gebrauchten Pkw mit knapp 77 000 Kilometern gekauft. Beim Werkstattbesuch kam heraus, dass der Wagen schon mal mit einem Stand von 160 000 Euro registriert ist.

Voriger Artikel
Sechs Unfälle mit Tieren
Nächster Artikel
Die Salzspezialisten aus Pritzwalk


Quelle: dpa

Prignitz.  

Prignitz: Kilometerstand manipuliert

Ein Prignitzer ist jetzt beim Kauf eines Audi Q 5 übers Ohr gehauen worden. Offenbar war der Kilometermesser manipuliert. Der Mann hatte bei einem Autohaus in Osterburg einen gebrauchten Pkw mit knapp 77 000 Kilometern gekauft. Da der Pkw nach dem Kauf Öl verlor, begab sich der neue Halter zu einer Vertragswerkstatt in Wittenberge, eine Überprüfung ergab dort, dass dieser Wagen im März 2015 bereits schon einmal in der Werkstatt war und dort ein Kilometerstand von etwa 160 000 Kilometern auswies. Der Prignitzer geht von einem Betrug aus und davon, dass der Kilometerzähler des Pkw vor dem Verkauf manipuliert worden war. Er hatte 9000 Euro für den Wagen bezahlt.

Pritzwalk: 40-Jähriger geht mit Schneebesen auf Polizisten los

Nachdem Polizisten am Wochenende zu einer Ruhestörung in die Beethovenstraße gerufen worden waren, wurden sie von dem 40-jährigen Ruhestörer beleidigt. Zudem ging der Mann mit einem Schneebesen auf die Beamten los. Die Polizisten setzten Reizgas ein, um den Widerstand zu brechen. Unruhestifter wurde in Gewahrsam genommen. Strafanzeigen wegen Beleidigung und Widerstand wurden aufgenommen. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe.

Pritzwalk: Schwarzfahrer per Haftbefehl gesucht

Ein 39-jähriger Pole hatte am Sonntag im Regionalexpress keine Fahrkarte gekauft. Da sich der Mann nicht ausweisen konnte, versuchten Polizisten, die Identitität des Mannes im polizeilichen Auskunftssystem festzustellen und wurden fündig. Der Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Hanau wegen des Erschleichens von Leistungen per Haftbefehl gesucht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,61 Promille. Der Mann musste aufgrund von Entzugserscheinungen ins Krankenhaus gebracht werden und wird derzeit bewacht. Sobald er wieder transportfähig ist, kommt er in eine Justizvollzugsanstalt.

Meyenburg: Seat rutscht gegen parkendes Auto

Der Fahrer eines Seat achtete am Sonntag gegen 14.30 Uhr offenbar nicht auf die Eisglätte und kam in der Freyensteiner Straße in Meyenburg von der Fahrbahn ab. Dabei schlitterte er in ein stehendes Fahrzeug am Straßenrand. Personen wurden nicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 4500 Euro.

Karstädt: Silberfarbenes Hakenkreuz auf Hauswand

Unbekannte haben auf die Giebelseite eines Mehrfamilienhauses in der Postliner Straße in Karstädt mit silberfarbenes Hakenkreuz in der Größe von 30 mal 50 Zentimetern gesprüht. Täter konnten bisher nicht ermittelt werden. Schaden: etwa 100 Euro.

Perleberg: Männer randalieren in Wohnung

Unbekannte Männer haben am Sonntagmorgen in einer Wohnung in der Perleberger Straße An der Mauer randaliert und sind dann, ohne etwas gestohlen zu haben, wieder abgezogen. Sie hatten am Morgen geklingelt. Der Bewohner ging davon aus, dass es ein Freund wäre und öffnete die Wohnungstür. Tatsächlich standen ihm vier Unbekannte gegenüber, die sofort die Wohnung betraten und ihm ins Gesicht schlugen. Die Männer randalierten und verließen die Wohnung wieder. Der Bewohner klagte über Schmerzen, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 2,43 Promille gemessen. Er gab an, aus Notwehr einem der vier Männer eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen zu haben.

Wittenberge: Einbruch in Gartenlaube

Diebe sind in der Zeit von Dienstag, 29. Dezember, bis Mittwoch, 6. Januar, in eine Gartenlaube in der Lenzener Straße in Wittenberge eingebrochen. Sie haben eine Fensterscheibe eingeschlagen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte nicht gesagt werden was entwendet wurde. Die Kripo ermittelt.

Pritzwalk: Werkzeug gestohlen

In der Nacht vom Freitag drangen unbekannte Täter in Pritzwalk, Zur Hainholzmühle, in eine Garage ein – Garagenkomplex in Richtung Reitstall. Vermutlich haben sie das Tor gewaltsames aufgezogen. Sie entwendeten Werkzeuge. Schaden: zirka 100 Euro.

Wittenberge: Außenspiegel beschädigt

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag in Wittenberge je einen Autospiegel eines Audi und eines VW demoliert. Die beiden Fahrzeuge standen in der Friedrich–Ebert-Straße. Es entstand ein Schaden von zirka 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Perleberg: VW fährt auf Skoda auf

Als die 39-jährige Fahrerin eines VW am Freitag gegen 16.25 Uhr in der Perleberger Bäckerstraße verkehrsbedingt anhalten muss, bemerkte dies die 57-jährige Fahrerin eines Skoda zu spät und fuhr mit ihrem Wagen auf. Personen wurden nicht verletzt. Beide Autos sind weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 200 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg