Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Seniorin zahlt 500 Euro an falsche Bankerin
Lokales Prignitz Seniorin zahlt 500 Euro an falsche Bankerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 18.03.2018
Die 500 Euro sind erstmal pfutsch. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Karstädt

Offensichtlich getäuscht wurde am Freitagvormittag eine 66-jährige Karstädterin.

Eine Frau, die sich als Bankangestellte ausgab, teilte ihr mit, dass bei ihr eine Pfändung durch einen Gerichtsvollzieher vorliegt. Um die Pfändung abzuwenden, überwies die Frau die geforderten 500 Euro.

Geldinstitut schickt Betrugsopfer zur Polizei

Die 66 Jährige wurde im Nachhinein durch ihr Geldinstitut über die Täuschung aufgeklärt und zur Polizei geschickt. Das Geldinstitut versucht jetzt den überwiesenen Betrag zurück zu buchen.

Die Kripo ermittelt wegen Betruges.

Von MAZ-online

Seit Kay Melzer auf Youtube Autos im Ratten-Stil gesehen hat, setzt er alles daran, auch sein eigenes Gefährt so gammelig wie möglich zu gestalten. Da kann es schon passieren, dass ihn die Polizei mal anhält. Wir haben den verrückten Ratten-Fan getroffen und uns das Auto genau zeigen lassen.

17.03.2018
Prignitz Sargleben (Gemeinde Karstädt) - Ein Team für die Ewigkeit

Ein Herz und eine Seele. Assistenzhunde begleiten Menschen mit körperlichen und geistigen Handicaps ein Leben lang. Ein Verein, der für mehr Rechte und die Anerkennung dieser Tiere eintritt, hat sich jetzt in der Prignitzer niedergelassen. Mit Info-Abenden, Vorträgen und Diskussionen will er in der Region wirken.

20.03.2018

Windkraftgegner aus Söllenthin und Zichtow fürchten, von Windrädern nahezu umzingelt zu werden. Jochen Geppert und Andreas Palmer wenden sich daher an die Regionale Planungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel. Dieses Gremium will demnächst den neuen Windeignungsplan beschließen. Dann könnten zu den bereits vorhandenen 34 Windrädern weitere hinzu kommen.

19.03.2018
Anzeige