Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz „Bewegte Baustelle“ in Meyenburger Kita
Lokales Prignitz „Bewegte Baustelle“ in Meyenburger Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.06.2016
Die Materialien auf der Baustelle sind vielseitig. Sie sprechen alle möglichen Sinne an. Quelle: Kita Eichhörnchen
Anzeige
Meyenburg

Bob der Baumeister ist nichts dagegen: Der Spielplatz des Meyenburger Integrationskindergartens „Eichhörnchen“ bietet jetzt eine „bewegte Baustelle“. Auf dem abgeteilten Bereich können die Kinder aus Kita und Hort nach Herzenslust Rampen bauen, Kisten stapeln und moddern. „Das ist eine Herausforderung für kleine Handwerker“, sagt die Kitaleiterin Sybille Gerike.

In der „bewegten Baustelle“, die zusammen mit den Koordinatorinnen des Meyenburger Netzwerkes Kind und dem Förderverein der Kita umgesetzt wird, können die Baumeister aus verschiedenen Materialien auswählen: So liegen Bretter, Kisten, Tonnen, Autoreifen und vieles mehr bereit. „Sie entwickeln dazu ganz eigene Ideen“, erklärt die Kitaleiterin. Sägen, Hämmern und Nageln finde in der Werkstatt statt. Statische Fragen werden an Ort und Stelle erforscht. So haben die Kinder eine Rampe installiert, mit der alle mal aufs Dach der kleinen Baustellenhütte klettern konnten. „Sie haben sie so gebaut, dass auch unser Anton hinauf kam, der nur eine Hand hat.“ Dabei half eine selbst gebaute „Gleisleiter“, erzählt Sybille Gerike. Die liege auf der Rampe und erleichtere das Hinaufklettern. So manches Kind habe dabei eine Empathie entwickelt, die es vorher nicht hatte. „Schon allein dafür lohnt es sich“, findet die Kitaleiterin.

Es fördert das Miteinander und die Kreativität

Bei dem Projekt, das beim Familienfest am Kindertag startete, geht es aber nicht allein um handwerkliche Kompetenzen. „Es fördert das soziale Miteinander, die Kreativität.“ Sie sieht die Baustelle als Herausforderung für Hortkinder, die sich dabei inhaltlich mit ganz anderen Dingen befassen als sonst in ihrem Alltag, sinnliches Empfinden zum Beispiel oder auch Teambildung, sagt Sybille Gerike, weil manche Dinge einfach nur mit der Hilfe anderer funktionieren.

Anton schaffte es gemeinsam mit den anderen Kindern aufs Dach. Quelle: Kita Eichhörnchen

Auch den Umgang mit Gefahren oder mit Verletzungen erlernen die „Bauarbeiter“: Wenn sich einer einen Splitter einzieht, holen sie selbstständig ein Kühlakku aus dem Kühlschrank, berichtet die Kita-Chefin. Das sei nicht für jede Erzieherin leicht, bestätigt auch Petra Hahn. Sie ist Koordinatorin beim Netzwerk Kind. „Na klar ist das für uns auch ein zusätzlicher Aufwand, aber man kann es auch so sehen, dass man die Kinder bei dem Prozess begleitet.“ Die Erzieherinnen müssten lernen, die Kinder einfach mal ohne Angst machen zu lassen, auch wenn sie auf Dächern herumklettern. Das ist auch für das Kita-Team ein Prozess. „Manche halten das nicht aus und geben ab“, so Sybille Gerike. Aber das sei ok.

Jeder kann Anregungen loswerden

Die Idee zur „Bewegten Baustelle“ geistert laut Gerike schon länger in den Köpfen vieler Kollegen herum. Petra Hahn sei der Motor gewesen. Das Team erarbeitete eine Zielvereinbarung, fand Partner und stellte Förderanträge. Der erste Schritt war, das Material für die Baustelle zu beschaffen. Der zweite wird laut Gerike sein, die Fläche einzufrieden. Dafür ist über die Aktion „Fair ist mehr“ eine Förderung beantragt, sagt Petra Hahn. Das Projekt ist nicht festgeschrieben: Gleich am Eingang der Kita steht ein Flipboard, das in Text und Bild über den Fortgang berichtet. Jeder – ob klein oder groß – kann dort Anregungen loswerden.

Von Beate Vogel

Prignitz Neue Ausstellung wird vorbereitet - Bunte Bilder der Lebenshilfe in Meyenburg

Eine neue Ausstellung in der Reihe „Kunst kann jeder“ der Meyenburger Bibliothek, der Lebenshilfe Prignitz und dem Freundeskreis wird derzeit vorbereitet. Eröffnung ist am 27. Juni. Gezeigt werden Werke von Menschen mit Behinderungen. Die Bilder und Collagen sind besonders bunt und farbenfroh.

20.06.2016
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 17. Juni - Putlitz: Zufallsfund dank Wildunfall

Bei einem Wildunfall auf der Landesstraße zwischen Reetz und Gulow nahm die Polizei am Donnerstag Abend einen Mann fest, der mit drei Haftbefehlen gesucht wurde. Der 41-jährige Mann war Beifahrer in dem Auto. Da er kein Geld zum Abwenden der Haft hatte, wurde er vorläufig festgenommen und heute in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

17.06.2016
Prignitz Seniorenverband n Wittstock - Hobbymaler präsentieren Kunstwerke

Bei einer kleinen Vernissage zeigte die Interessengruppe „Malen“ im Seniorenverband Wittstock ihre Gemälde am Donnerstag im Torbogenhaus. Ziel war es, interessierte Senioren als potenzielle Mitstreiter beim Malkurs zu gewinnen sowie über die Aktivitäten des Verbands zu informieren. Über die wissen viele nämlich recht wenig, wie die Organisatoren erklärten.

20.06.2016
Anzeige