Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Blüthener Ostermarkt lockte viele Besucher

Händler boten Dekoartikel feil Blüthener Ostermarkt lockte viele Besucher

Hübsch gestaltete Hasen aus Riedgras, handbemalte Ostereier aus Lindenholz oder Strickwaren aus Schafswolle: Vor allem einheimische Kunsthandwerker boten beim Frühjahrsmarkt in Blüthen ihre Waren feil. Die zweitägige Veranstaltung lockte zahlreiche Besucher an.

Voriger Artikel
Pritzwalks künstlerischer Nachwuchs
Nächster Artikel
Großes Lob für die Wittenberger Wehr

Laura Niemann und Marie Arndt (v. l.) boten in der Kindersa­chenbörse an, was sie nicht mehr nutzen.

Blüthen. Ein wahrer Strom von Besuchern zog am Wochenende nach Blüthen (Gemeinde Karstädt) zum traditionellen Frühjahrs- und Ostermarkt. Etwa 70 Händler und Kunsthandwerker hatten ihre Stände in der Reithalle sowie auf dem Wirtschaftshof aufgebaut, boten ihre Waren feil und präsentierten Kleinkunst. Neben Strickwaren, Keramik, Wurstwaren, Fleisch und Getränken gab es österliche Dekoartikel.

Hübsch gestaltete Hasen und andere Tiere aus Riedgras gab es bei Manuel Krüger aus Havelberg. „Die verwittern nicht. Man kann sie bedenkenlos draußen stehen lassen”, erklärte er. Die Arbeiten entstehen alle in Handarbeit.

Überall waren bunt bemalte Ostereier zu sehen. Etwa 6000 Stück in vier verschiedenen Größen leuchteten in der Auslage von Kathrin Richter aus Fürstenwalde: „Die Eier sind aus Lindenholz gefertigt, weil das sehr leicht ist und man sie deshalb gut an dünne Äste aufhängen kann.” Gefertigt würden die handbemalten Oster-Accessoires in den Karpaten, in der Ukraine und Rumänien. Ihr Partner Holger Eismann führte das Färben ohne Farbe vor. Ein Ei wurde mit einer bunten Schrumpffolie überzogen, kurz ins heiße Wasser getaucht – fertig war das Osterei.

Kathrin Richter  präsentiert bunt bemalte Ostereier

Kathrin Richter präsentiert bunt bemalte Ostereier.

Quelle: Jens Wegner

In der gut beheizten Festhalle überwogen die Angebote einheimischer Kunsthandwerker. Die Damen des Landfrauenvereins Pritz­walk und Umgebung boten selbst gefertigte Strickwaren aus Schafswolle und gebastelten Osterschmuck an. Annette Bahlke aus Dallmin zeigte Dekoartikel – passend zum Frühling und zu Ostern. Am Stand der Dekorationsnäherei Dahlenburg aus Perleberg gab es neben handgenähten Kissen viele Herzen und Stoff-Osterhasen.

Eine Kindersachenbörse fand etwas separat vom Ostermarkt statt. Laura Niemann (9) und Marie Arndt (9) erwiesen sich als wahre Verkaufstalente. Sie veräußerten Sachen, für die sie zu alt geworden sind.

Für Musik sorgte am Sonnabend Entertainer Peer Reppert mit Countryhits. Für Sonntag stand ein Ständchen der Blüthener Jagdhornbläser auf dem Programm.

Von Jens Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg