Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Brand und Fehlalarm in Pritzwalk
Lokales Prignitz Brand und Fehlalarm in Pritzwalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 22.11.2015
Die Ursache des Laubenbrandes ist noch unklar. Quelle: Feuerwehr Pritzwalk
Anzeige
Pritzwalk

Gleich zwei Mal mussten die Leute von der Freiwilligen Feuerwehr Pritzwalk am Samstag ihr Wochenende unterbrechen, nachdem sie in der vergangenen Woche viel Arbeit mit dem Brand im Pritzwalker Gewerbegebiet Süd hatten.

Zum ersten Einsatz wurden sie am Samstagvormittag in die Kleingartenanlage im Pritzwalker Bullenkamp gerufen, wo aufgrund eines Entstehungsbrandes eine Laube gelöscht werden musste. Der Zugang zum Gelände gestaltete sich zunächst schwierig, später wurde der Brand von einem Löschtrupp mit Atemschutz gebändigt. Zum Brand rückte die Wehr mit „großem Besteck“ – mit vier Fahrzeugen aus, 21 Feuerwehrleute waren vor Ort. Die Polizei ermittelt zu den Brandursachen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Das zweite Mal gingen die Pieper um kurz vor 18 Uhr, als ein Autofahrer von der Bundesstraße 103 aus Flammen sah, von denen er dachte, dass sie aus dem Dach eines Hauses in der Schönhagener Straße schlugen. Nachdem die Leitstelle aufgrund der Meldung einen Großbrand meldete, waren neben der Feuerwehr Pritzwalk auch die Feuerwehren Giesensdorf, Sadenbeck und Beveringen vor Ort. Hier wurde jedoch kurz darauf bereits Entwarnung gegeben: Der Großbrand entpuppte sich als ein Gartenfeuer. Die Feuerwehrleute überzeugten sich davon und konnten dann ihr Wochenende fortsetzen.

Von Claudia Bihler

Prignitz Tour der Naturwacht - Biber-Spuren im Rambower Moor

Bei einer Tour durch das Rambower Moor stand am Sonnabend der Biber im Mittelpunkt. Die Teilnehmer entdeckten zahlreiche Spuren des größten in Europa lebenden Nagetiers.

25.11.2015

Es ist so etwas wie ein klassischer Kollateralschaden: Beim Großbrand in der Firma TAC in Pritzwalk sind auch die Vereinsräume des Kleintierzuchtvereins Pritzwalk stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Für geplante Veranstaltungen wurde kurzfristig ein anderer Ort gefunden – wie es weitergeht ist aber völlig offen.

20.11.2015
Prignitz Die Tour de Prignitz 2016 folgt den Spuren von Rittern, Schmugglern und Schlachten - Neue Stopps an Elbe und Dosse

Viele interessante neue Stopps wird die Tour de Prignitz 2016 bieten. So bekommen die Radler erstmals Gelegenheit, die Mumie von Ritter Kahlbutz in Kampehl anzuschauen. Und sie besuchen die Schwedenplattform in Wittstock. Ein Höhepunkt wird wieder eine Etappe durch die Elbauen sein.

12.05.2016
Anzeige