Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Brandstifter gefährden Leben
Lokales Prignitz Brandstifter gefährden Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 03.09.2015
Quelle: Julian stähle
Anzeige
Prignitz

Perleberg: Müll angezündet

Ein Feuer ist am Donnerstagmorgen gegen 3.30 Uhr in einem Perleberger Mehrfamilienhaus in der Friedensstraße ausgebrochen. Unbekannte hatten dort den vor einer Kellerparzelle liegenden Müll angezündet. Bewohner des Aufgangs bemerkten den Brandgeruch und verständigten die anderen Mieter. Beim Eintreffen der Polizei waren bereits sämtliche Bewohner ins Freie gelaufen. Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand schnell. Der Rauch wurde aus dem Hausflur herausgesaugt. Drei Personen mussten mit Atembeschwerden ambulant behandelt werden. Einigen elektrische Leitungen im Kellerverschlag wurden beschädigt. Der Energieversorger schickte deshalb einen Notdienst. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Wittenberge: Hakenkreuz am Parkeingang

Ein 40 mal 40 Zentimeter großes Hakenkreuz ist von Unbekannten an den Zugang zum Wittenberger Clara-Zetkin-Park geschmiert worden. Die Täter verwendeten dafür schwarze Sprühfarbe. Die Beseitigung wurde veranlasst. Es entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Putlitz: Historische Waggons in Flammen

Auf einem Privatgleis am Putlitzer Bahnhof brannten Mittwochmittag zwei historische Waggons. Die freiwillige Feuerwehr löschte die Flammen, konnte aber nicht verhindern, dass ein Waggon vollständig abbrannte. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1000 Euro beziffert.

Wittenberge: Kleintransporter fährt Fußgängerin an

Der 25-jährige Fahrer eines Kleintransporters Ford fuhr mit seinem Fahrzeug am Mittwoch gegen 11.45 Uhr auf dem Kirchplatz rückwärts und kollidierte dabei mit einer 69-jährigen Fußgängerin. Die Frau kam leicht verletzt ins Krankenhaus Perleberg.

Meyenburg: Auffahrunfall auf der B 103

Als der 30-jährige Fahrer eines Ford am Donnerstag gegen 7 Uhr mit seinem Wagen auf der B 103 an der Abfahrt Gerdshagen nach links abbiegen wollte, fuhr ein Audi auf seinen Wagen auf. Der Ford hatte anhalten müssen, weil ihm ein Lkw Scania entgegenkam. Dies hatte der 25-jährige Fahrer des Audi nicht bemerkt. Der Ford wurde durch den Zusammenstoß auf die linke Fahrbahnseite geschleudert und kollidierte hier mit dem Lkw zusammen. Die B 103 war im Rahmen der Unfallaufnahme für zirka eine Stunde voll gesperrt. Der Audi-Fahrer wurde zur Behandlung ins Pritzwalker Krankenhaus gebracht und dort nach ambulanter Behandlung entlassen. An beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Pritzwalk: Vorfahrt missachtet

Ein 41-jähriger Mercedes-Fahrer übersah am Mittwoch gegen 16 Uhr beim Linksabbiegen von der Havelberger Straße in Pritzwalk in die Straße Perleberger Tor einen entgegenkommenden BMW. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von zirka 2500 Euro.

Pritzwalk: Skoda beschädigt Skoda

Der 74-jährige Fahrer eines Skoda prallte am Mittwoch gegen 10.50 Uhr beim Ausparken auf dem Gelände eines Pritzwalker Verbrauchermarktes Am Ring gegen einen anderen Skoda. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von zirka 800 Euro.

Bad Wilsnack: Auf Schaden sitzen gelassen

Ein VW ist am Mittwoch auf einem Parkplatz der Rehaklinik in Bad Wilsnack beschädigt worden. Die Fahrzeugbesitzerin fuhr dort um 15.10 Uhr los, bemerkte den Schaden aber erst zu Hause. Der linke Kotflügel, die Stoßstange und die Felge waren beschädigt. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Schaden: 1000 Euro.

Wittenberge: Lkw prallt gegen Hyundai

Der 60 jährige Fahrer eines Lkw Iveco prallte mit seiner Maschine am Mittwoch gegen 14.10 Uhr in der Wittenberger Bahnhofsstraße gegen einen abgestellten Hyundai. Schaden: 500 Euro.

Wolfshagen: Reh läuft vor Lkw

Der 55 jährige Fahrer eines Lkw Iveco konnte am Mittwoch gegen 5.45 Uhr auf der B 189 nicht mehr rechtzeitig bremsen, als ihm ein Rah vor das Fahrzeug lief. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Lkw blieb fahrbereit. Schaden: zirka 2000 Euro.

Groß Pankow: Polizei codiert Fahrräder

Revierpolizisten codieren am Samstag von 9 bis 12 Uhr auf dem Gelände der Amtsverwaltung in Groß Pankow Fahrräder. Der Service ist kostenlos. Erforderlich sind ein Kaufbeleg und der Personalausweis. Kinder sollten eine Einverständniserklärung der Eltern vorzeigen können.

Von MAZ-online

Prignitz Prozess wegen Kindesmissbrauchs in Neuruppin - Bewährungsstrafe nach Sex-Fotos von Tochter

Weil er seine Tochter sexuell missbraucht und eindeutige Fotos von seiner Tochter gemacht hat, ist ein Familienvater aus Wittenberge (Prignitz) am Mittwoch verurteilt worden. Das Urteil hat schwerwiegende Folgen für den Mann. Die Richterin fand in ihrer Urteilsbegründung harte Worte für den 44-Jährigen.

02.09.2015

Gut drei Stunden debattierten Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und Finanzminister Christian Görke (Linke) am Dienstag in der Neuruppiner Pfarrkirche über das Leitbild von Brandenburg und die Kreisgebietsreform. Klar ist: Ostprignitz-Ruppin will mit der Prignitz fusionieren und nicht zerschlagen werden. Das wollen die Minister prüfen.

04.09.2015
Ostprignitz-Ruppin Repowering in der Gemarkung Demerthin - Grünes Licht für höhere Windräder

Der Gumtower Gemeinderat hat bei seiner Sondersitzung am Dienstagabend dem Bau von sechs neuen 199 Meter hohen Windkraftanlagen zugestimmt. Sie sollen in der Gemarkung Demerthin errichtet werden. Die Firma will dafür sechs alte Anlagen abbauen. Der Beschluss wurde namentlich gefasst nach einer Einwohnerbefragung.

05.09.2015
Anzeige