Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Brandstifter ist in psychiatrischer Behandlung
Lokales Prignitz Brandstifter ist in psychiatrischer Behandlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 29.01.2016
Zum dritten Mal musste hier gelöscht werden. Quelle: Privat
Anzeige
Karstädt

Diese Geschichte ist doch sehr ungewöhnlich: Gleich dreimal brannte es innerhalb kürzester Zeit im selben Hausaufgang eines Wohnblocks in Karstädt, zuletzt am Sonntag. Immerhin dieser letzte Vorfall scheint aufgeklärt, wie am Dienstag der Sprecher der Polizeidirektion Nord, Toralf Reinhardt, gegenüber der MAZ erklärte. Der 20-jährige Sohn des Mieters hat nach Erkenntnissen der Kriminalpolizei diesen Brand selbst verursacht. Offenbar befindet sich der junge Mann auch in psychiatrischer Behandlung.

Brandausbruch im Kinderzimmer

Gegen 11.30 Uhr war am Sonntag in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses in der Straße der Freundschaft das Feuer ausgebrochen. Der 20-Jährige wurde wegen Rauchgasvergiftung ambulant im Krankenhaus Perleberg behandelt. Ersten Ermittlungen zufolge war die Brandausbruchstelle ein Sofa im Kinderzimmer der Wohnung. Die Familie kam in einer anderen Wohnung unter.

Zwei weitere Brände noch ungeklärt

Zu den beiden anderen Bränden, die sich am 14. Januar innerhalb weniger Stunden ereignet haben, gibt es aber noch kein abschließendes Untersuchungsergebnis. Gegen 10.15 Uhr war an jenem Tag die Polizei in ein Mehrfamilienhaus in der Straße der Freundschaft gerufen worden, da hier offenbar versucht worden war, einen Kellerverschlag anzuzünden. Das Feuer war allerdings von selbst erloschen. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige auf. Um 12.20 Uhr brannte es erneut an derselben Stelle. Dieses Mal drang Qualm aus dem Keller und dem Hausflur. 17 Personen mussten mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt werden. Die Feuerwehr baute vor Ort ein Sanitätszelt auf. Sie hatte einige Zeit mit den Löscharbeiten zu tun.

Andere Verdachtsmomente

Zwar spreche vieles auch hier für denselben Täter, doch es gebe auch noch andere Verdachtsmomente, wie Toralf Reinhardt weiter erklärte. Zu diesen wollte sich der Polizeisprecher noch nicht weiter äußern. Die Kriminalpolizei habe eine Ermittlungsgruppe gebildet, die mit Hochdruck daran arbeite, die Karstädter Brandserie aufzuklären.

Lesen Sie auch:

Karstädt: Dritter Brand in einem Haus

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Wissenschaftswoche am Pritzwalker Gymnasium - Zahlenmagie und Infos aus der Praxis

Sie ist eine feste Institution: Immer in der Woche vor den Winterferien organisiert das Pritzwalker Gymnasium seine Wissenschaftswoche: Auch diesmal wurden interessante Dozenten von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, von den Fachhochschulen Brandenburg und Eberswalde sowie von regionalen Firmen gewonnen.

29.01.2016
Prignitz Gegen Neuvergabe des Busverkehrs im Landkreis Prignitz läuft noch eine Widerspruchsfrist - Prignitzer Bieter ging leer aus

Mit der Neuvergabe im Kreisausschuss ist geklärt, wer anstelle der Verkehrsgesellschaft Prignitz ab August den Busverkehr im Landkreis organisiert. Auch wenn noch eine Widerspruchsfrist läuft: Die Ausschreibung endete mit einem Zuschlag für eine Bietergemeinschaft aus Sachsen und Sachsen-Anhalt. Sie setzte sich gegen einen einheimischen Mitbewerber durch.

29.01.2016

Abgestorbenen, sich reibenden und gebrochenen Ästen rücken in dieser Woche Mitarbeiter des Pritzwalker Betriebshofs zu Leibe. Hand- und Motorsäge kamen am Dienstag unter anderem in der Bergstraße und in der Havelberger Straße zum Einsatz. Die Stadt ist zu diesen Arbeiten verpflichtet, weil sie für die Verkehrssicherheit sorgen muss.

29.01.2016
Anzeige