Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz CJD Prignitz feiert 25-Jähriges mit Aktionstag
Lokales Prignitz CJD Prignitz feiert 25-Jähriges mit Aktionstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.05.2016
Osterfeuer 2016 für die Bewohner der CJD-Wohnstätte in Giesensdorf. Ausrichter ist die Feuerwehr Pritzwalk. Quelle: Foto: Andreas König
Anzeige
Hoppenrade

Das Miteinander soll der Tenor bei der Jubiläumsveranstaltung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland in der Prignitz sein, die für den kommenden Dienstag, 10. Mai, geplant ist. Der Träger ist seit 25 Jahren im Landkreis tätig und will dies mit seinen Mitarbeitern, den betreuten Kindern und Erwachsen und vielen Gästen ganz groß Feiern.

Auf dem Gelände rund um die Christophorusschule in Hoppenrade (Gemeinde Plattenburg) wird es am Dienstag von 9.30 Uhr bis 22 Uhr einen Aktionstag geben. „Das Motto ’Einfach für alle – Gemeinsam stark’ haben die Kollegen zusammen erdacht“, erklärte Jörg Stricker, Bereichsleiter Wohnen, Betreuen und Schulische Bildung. Es soll die enge Beziehung zwischen Betreuern und Bewohnern der Einrichtungen vermitteln. „Wir wollen Brücken bauen und Schwächen ausgleichen“, so Stricker. Die gut ausgebildeten Kollegen wollen mit den Klienten deren Handicaps überwinden. „Die Inhalte des Tages sind sehr geprägt von den Bereichen Wohnen und Betreuen, aber auch der Jugendhilfe und der schulischen Bildung“, erklärte Jörg Stricker.

Zur Jubiläumsfeier sind alle, die Interesse haben, in Hoppenrade willkommen. Den Auftakt bildet um 9.30 Uhr eine Andacht im Festzelt an der Christophorusschule. Dabei werden auch Festansprachen gehalten – unter anderem von Landrat Torsten Uhe. Beim Tag der offenen Tür können die Gäste im Anschluss die Einrichtung besichtigen und die Präsentationen zum Jahresthema „Andere Länder, andere Sitten“, bestaunen. Dazu gibt es ein buntes Programm mit Markttreiben auf dem Gutshof.

Beim „Miteinander-Markt“ ab 13 Uhr werden gemeinsame Aktionen und Workshops angeboten. So können die Besucher sich zum Beispiel bei Improvisationstheater, Clownerie und Comedy amüsieren. Eine Wanderausstellung mit dem Titel „World-Wide-Work“ wirft die kritische Frage auf: „Bekommen wir, was wir verdienen?“ Außerdem werden weitere verschiedene Ausstellungen gezeigt, Kreativworkshops angeboten, Reiten und Kutschfahrten und vieles mehr. Ein Workshop heißt zum Beispiel "Schweres Wort in leichter Sprache“. Ab 18 Uhr gibt es irische Musik und Tanz mit der Band „Several Gents“. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Das CJD betreibt in der Prignitz mehrere Wohn- und Bildungsstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistigen Behinderungen. Außerdem gibt es Angebote im Bereich der beruflichen Bildung, Beratungen für Eltern und Freizeitangebote.

Von Beate Vogel

Prignitz Prignitz-Polizeibericht vom 3. Mai - Pritzwalk: Wagen überschlug sich

Unter Alkoholeinfluss bauten am Dienstag gegen 3.15 Uhr zwei junge Männer auf der B 189 in Höhe Voßberg zwischen Kuhbier und Pritzwalk einen schweren Unfall. Ihr Wagen überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stillstand. Beide erlitten Prellungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Die B 189 war wegen des Unfalls zeitweise voll gesperrt.

03.05.2016
Prignitz Tempolimit auf Seestraße in Berlinchen - Mehr Vorsicht vor spielenden Kindern

Anwohner in Berlinchen machen sich Sorgen um den Fahrzeugverkehr in der Seestraße. Während einige ein Tempo-30-Limit oder zumindest ein Achtungsschild fordern, um spielende Kinder auf der Straße nicht zu gefährden, denken andere darüber nach, die Straße für den Lkw-Verkehr gänzlich zu sperren.

06.05.2016

Mit Technik, wie sie vor 100 Jahren Leben in die Berliner Hinterhöfe brachte, erfreute Drehorgelspieler Jörg Perleberg am Dienstag die Wittstocker mit seinem Instrument. Vier Stunden spielte er klassische und moderne Lieder rund um den Marktplatz der Dossestadt. Perleberg kommt als Musiker viel in Deutschland und Europa herum, entsprechend viel hat er auch zu erzählen.

06.05.2016
Anzeige