Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Chemikalien im Wald entsorgt

Prignitz-Polizeibericht am 24. März Chemikalien im Wald entsorgt

Unbekannte haben offenbar in einem Waldgebiet nahe des Plattenweges an der Netzower Straße bei Glöwen Chemikalien entsorgt. Polizeibeamten war b ei ihrer Streifenfahrt am Mittwoch gegen 17 Uhr aufgefallen, dass der Boden in dem betreffenden Bereich verunreinigt ist. Der Bereitschaftsdienst der Umweltbehörde des Landkreises Prignitz nahm den Ort in Augenschein und beraumte für den Donnerstag eine weitere Besichtigung der Stelle zur Neubewertung der Angelegenheit an. Der genaue Schaden ist zurzeit nicht bekannt.

Voriger Artikel
Prignitz statt Jakobsweg
Nächster Artikel
Viele Groß Pankower sind Stammspender


Quelle: dpa

Perleberg.  

Zehnjähriger Fahrraddieb gestellt

Das kommt zu selten vor: Die Polizei konnte am Mittwoch einen Fahrraddieb stellen. Die 16-jährige Besitzerin des gestohlenen Drahtesels hatte ihr Fahrrad am Mittwoch 13 Uhr in der Bäckerstraße in Höhe des Hotel Deutscher Kaiser erkannt und die Polizei verständigt. Das Fahrrad wurde von einem 19-jährigen Serben geführt, der angab, es von seinem zehnjährigen Bruder erhalten zu haben. Er übergab das Fahrrad freiwillig wieder an die 16-Jährige. Der Zehnjährige gab dann zu, das Rad einfach mitgenommen zu haben.

Perleberg: Computerbetrug

Unbekannte Täter hackten sich offenbar in das Google-Mail-Konto eines 56-Jährigen ein und bestellten sich im Anschluss über dieses Konto beim Online-Shop eines großen Schuhhändlers zwei Paar Schuhe; der Schaden beträgt zirka 75 Euro. Angezeigt wurde der Computerbetrug am Mittwoch vormittags.

Wittenberge: Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch, gewaltsam in das arabische Lebensmittelgeschäft in der August-Bebel-Straße von Wittenberge zu gelangen. Hierzu versuchten, sie die Eingangstür aufzuhebeln. Dies misslang – ins Innere des Geschäftes gelangten die Täter nicht. An der Eingangstür entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Wittenberge: Einbruch in Wohnungen

Am Donnerstag wurde morgens der Einbruch in zwei benachbarte Wohnungen in der Johannes-Runge-Straße angezeigt. Unbekannte Täter drangen offenbar in der zurück liegenden Nacht durch Aufhebeln der Türen im Erdgeschoss in die Wohnungen ein und entwendeten unter anderem einen Flachbildschirm TV, eine SkyBox und einen Besteckkasten.

Groß Werzin: Zwei Verletzte an der Kreuzung

Am Donnerstag gegen 12.30 Uhr stießen bei Groß Werzin (Gemeinde Plattenburg) an der Kreuzung der Bundesstraße 5 und der Landesstraße 101 ein Pkw Skoda und ein Mercedes Sprinter zusammen. Nach ersten Erkenntnissen kam der Kleintransporter auf der L 101 aus Rambow und nahm dem Skoda auf der B 5 die Vorfahrt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Beide Fahrer wurden verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus Perleberg gebracht. Da bei einem Fahrzeug Öl auslief und der Kleintransporter Gefahrgut, etwa Wasserstoffperoxyd, geladen hatte, wurde auch die Feuerwehr verständigt.

Düpow: Ohne gültige Pflichtversicherung gefahren

Polizeibeamte erwischten am Mittwoch um 14.40 Uhr auf der B 5 in Düpow (Stadt Perleberg) einen 42-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades Simson S51, der für sein Fahrzeug keine gültige Versicherung vorweisen konnte. Das angebrachte Versicherungskennzeichen war bereits am 29. Februar abgelaufen. Anzeige wurde aufgenommen und Weiterfahrt untersagt.

Prignitz: Wildunfälle im Landkreis

Erneut vermeldete die Poliezei mehrere Wildunfälle im ganzen Landkreis Prignitz.. Am Dienstag gegen 22.30 Uhr stieß ein Pkw Opel auf der L12 zwischen Dergenthin und Laaslich mit einem Rehbock zusammen. Der Rehbock verließ den Unfallort. Sachschaden in Höhe von 500 Euro war die Folge.

Am Mittwoch um 22.15 Uhr überfuhr ein Pkw Mazda auf der K7019 zwischen Falkenhagen und Sadenbeck einen Hasen. Der Hase überlebte den Unfall nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Am Donnerstag um 5.15 Uhr prallten auf der L 14 zwischen Stepenitz und Krempendorf eine Pkw Lancia und ein Reh zusammen. Das Reh verendete am Unfallort und wurde vom zuständigen Jagdpächter entsorgt. Hier wurde eine Sachschaden in Höhe von 3000 Euro registriert.

Pritzwalk: Vorfahrt nicht beachtet

Am Mittwoch um 10 Uhr beabsichtigte der Fahrer eines Pkw VW, von der Pritzwalker Mittelstraße in die Roßstraße einzubiegen. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt eines Pkw Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt. Die Folge des Unfalls ist eine Schadenshöhe von 3500 Euro.

Meyenburg/Lenzen: Fehler beim Ausparken

In Meyenburg auf dem Gelände einer Tankstelle beabsichtigte am Mittwoch um 11.30 Uhr ein Lkw-Fahrer, mit seinem Gespann auszuparken. Hierbei kam es jedoch zu einer seitlichen Berührung mit einem Pkw Mercedes, der dadurch beschädigt wurde. Die Schadenshöhe wird auf 550 Euro geschätzt. Ebenfalls gestern um 16.25 Uhr stieß beim Ausparken in der Lenzener Finkenbergstraße ein 77-jähriger Fahrer mit seinem Pkw VW gegen einen geparkten Pkw Skoda. Auch hier wird die Schadenssumme auf 550 Euro geschätzt.

Wittenberge: Den fließenden Verkehr nicht beachtet

1000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall in Wittenberge. Eine 43-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota, die von einer Grundstücksausfahrt auf die Kyritzer Straße aufffahren wollte, nahm dabei einem Pkw Citroën auf der Straße die Vorfahrt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg