Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Dampflokfreunde feiern in Wittenberge

„Ferkeltaxe“ fährt zum Sommerfest Dampflokfreunde feiern in Wittenberge

Dampflokfreunde laden für das erste Juli-Wochenende nach Wittenberge ein. Beim Sommerfest am 2. und 3. Juli bestimmen Dampfrösser, Loks und Schienenfahrzeuge aller Art das Bild am historischen Lokschuppen und dem Stellwerk „Wm“. Als Gastfahrzeug wird eine „Ferkeltaxe“ erwartet.

Voriger Artikel
Den Paragrafen und Satzungen auf der Spur
Nächster Artikel
Neuer Busfahrplan bringt Eltern auf die Palme

Die Dampflokfreunde Salzwedel/Wittenberge laden für den

Wittenberge. Das größte Eisenbahnmuseum des Landes Brandenburg – der historische Lokschuppen in Wittenberge – lädt zu seinem Sommerfest ein. Am 2. und 3. Juli bestimmen Dampfrösser, Loks und Schienenfahrzeuge aller Art das Bild am historischen Lokschuppen und dem Stellwerk „Wm“.

Wie Dirk Endisch vom Verein Historischer Lokschuppen mitteilt, haben sich die Organisatoren für das diesjährige Sommerfest wieder etwas Besonders einfallen lassen. „Als Gastfahrzeug wird der als „Ferkeltaxe“ bekannte Triebwagen 172 001-0 des Vereins „Hafenbahn Neustrelitz“ die Prignitz besuchen. Vielen dürfte diese Art von Schienenfahrzeug noch bestens bekannt sein, fuhren die Wagen doch auch in der Prignitz viele Jahre lang im Linienverkehr der Reichsbahn und auch noch danach.

Fahrt im Führerstand

Schwerpunkt des Museums sind zwar die insgesamt sieben Dampfloks, mehrere historische Diesellokomotiven, Draisinen und ein Lazarettzug der ehemaligen Deutschen Reichsbahn, doch das schönste Erlebnis ist natürlich eine Fahrt. Wer Lust hat, kann daher auf dem Führerstand einer Dampflokomotive dem Lokführer und seinem Heizer bei der Arbeit zusehen.

Einige der betriebsfähigen Loks brechen an beiden Sommerfesttagen jeweils um 14 Uhr zu einer Paradefahrt auf, die über das Museumsgelände am Wittenberger Güterbahnhof führt.

Als besondere Attraktion wird am Sonnabend dann die „Ferkeltaxe“ auf der Strecke Wittenberge–Perleberg pendeln. Die Fahrten beginnen in Wittenberge um 10.30, 12.30 und 14.30 Uhr. Abfahrt in Perleberg ist dann um 11.20, 13.20 und um 15.20 Uhr. Am Sonntag besteht die einmalige Möglichkeit, mit der „Ferkeltaxe“ die Industrie- und Hafenbahn in Wittenberge zu bereisen. Die Rundfahrten beginnen auf dem Gelände des Historischen Lokschuppens um 11, 13 und 15 Uhr. Diese Strecke ist sonst nur Güterzügen vorbehalten, die Waren ins Industriegebiet Süd bringen oder von dort abholen. Der Standort, an dem sich auch der Elbeport befindet, wurde in den vergangenen Jahren mit erheblichem Aufwand ausgebaut.

Bauliche Anlagen werden erklärt

Das Sommerfest bietet auch Gelegenheit, die vielen Exponate im Museum fachkundig erklärt zu bekommen. Bei Führungen werden nicht nur die Schienenfahrzeuge erklärt, sondern auch die baulichen Anlagen auf dem Lokschuppengelände. Führungen beginnen Sonnabend um 11, 13 und 15 Uhr sowie am Sonntag um 11 und 13 Uhr. Außerdem lädt das Stellwerk „Wm“ zu einer Besichtigung ein. Am Sonnabend ist der Lokschuppen von 10 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr) und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr (letzter Einlass 15 Uhr) geöffnet.

Service: Der Eintritt für das Eisenbahnmuseum in Wittenberge kostet einschließlich einer Führer­standsmitfahrt 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder. Eine Familienkarte gibt es für 15 Euro.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg