Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Der erste Schnee in Brandenburg

Winter gibt ein Gastspiel Der erste Schnee in Brandenburg

Ein malerisches Bild der Kirche in Halenbeck in der Prignitz hinterließ der erste Schnee in Brandenburg. Eine Eiszeit gab es dagegen beim Fußballspiel der Hertha in Berlin. In den nächsten Tagen soll es dann noch mehr schneien. Sogar so sehr, dass am Montag sogar ein echter Winterspaziergang bei Schnee und Sonne möglich sein könnte.

Voriger Artikel
Berge lud zum Markt in den Alten Pferdestall
Nächster Artikel
Nadeln für Mops & Co.

Der erste Schnee hinterließ ein malerisches Bild der Kirche in Halenbeck.

Quelle: Claudia Bihler

Halenbeck. In Berlin und Brandenburg ist am Sonntag der erste Schnee der Wintersaison 2015/16 gefallen. Vor allem in der Prignitz und in Südbrandenburg kamen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) viele Flocken runter. Ein malerisches Bild bot sich am Sonntag etwa in Halenbeck in der Prignitz. Dort war die Kirche weiß bedeckt.

Und es soll mehr davon geben. Am Montag wird laut Meteorologen sogar ein echter Winterspaziergang bei Schnee und Sonne möglich werden. Auch in den kommenden Tagen soll es weiter schneien: Sonne, Schnee und Schneeregen wechseln sich beim Wetter ab. In Elbe-Elster, Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark werden am Montag bis zu zwei Zentimeter Neuschnee erwartet.

Vorsicht, es wird glatt auf den Straßen

Zwar wurde der Frühwinter von den ersten Warnungen vor Glätte auf Prignitzer Straßen begleitet. Doch das plötzlich einsetzende Winterwetter führte in Berlin und Brandenburg bis Sonntagabend zu keinen nennenswerten Verkehrsunfällen. Bei Minusgraden drohen am Montagmorgen laut DWD im Berufsverkehr allerdings aufgrund überfrierender Nässe rutschige Straßen.

Probleme gab es jedoch am Flughafen in Berlin Tegel. Wegen der härteren Schneekonsistenz konnten pro Stunde nur bis zu 18 Jets landen. Unter normalen Bedingungen seien es bis zu 22, teilte Flughafensprecher Lars Wagner mit. Deshalb sei das Landefenster am Sonntag um eine halbe Stunde bis auf 24 Uhr ausgeweitet worden. Zudem seien Flugzeug-Enteiser in Tegel im Dauereinsatz. Bis zu 14 Jets konnten pro Stunde so für die Starts vorbereitet werden. Für Schönefeld meldete die Flughafengesellschaft keine Probleme.

Temperaturen um den Gefrierpunkt

Einen härteren Arbeitstag hatten am Sonntag die Kicker von Hertha BSC. Pünktlich mit dem Anstoß gegen 1899 Hoffenheim überzog der erste Schnee Berlin: Dichtes Schneegestöber verwandelte den grünen Rasen des Olympiastadions in eine weiße Rutschfläche. Der Schiedsrichter ließ den weißen Spielball gegen einen orangen eintauschen. Am Ende wurde der erste Winterarbeitstag der Kicker in der Saison 2015/16 mit einem 1:0-Sieg versüßt.

Eiszeit beim Hertha-Spiel in Berlin

Eiszeit beim Hertha-Spiel in Berlin

Quelle: Matthias Koch

Ob aus den Niederschlägen dann tatsächlich schon eine geschlossene Schneedecke entwickelt, die auch Rodeln möglich macht, ist unklar: Die Temperaturen werden sich ständig um den Gefrierpunkt bewegen.

Von Claudia Bihler und MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unfälle in Brandenburg

Trotz des ersten Schnees dieses Winters und teilweise glatten und nassen Straßen in Brandenburg hat es am Sonntag und in der Nacht zu Montag keine wetterbedingten Unfälle gegeben. Am Montagmorgen allerdings sieht es örtlich schon anders aus.

mehr
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg