Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Die Freibadsaison 2017 ist eröffnet

Pritzwalk Die Freibadsaison 2017 ist eröffnet

Hochsommerliche Temperaturen locken Prignitzer Wasserratten seit Tagen in die Schwimmbecken der Region. Als letztes Freibad öffnet jetzt auch das in Putlitz seine Pforten.

Voriger Artikel
Achtung, viele Blitzer im Juni!
Nächster Artikel
Kirchenchor lädt zur Sommermusik ein

Jessica Rudolf und Frank Möller freuen sich in Pritzwalk auf die Badegäste.

Quelle: Celine Wegert

Pritzwalk. Mit reichlich Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad kündigte sich der Sommer in den letzten Tagen groß an. Am besten auszuhalten sind solche Höhenflüge auf der Thermometerskala ja bekanntlich am Wasser. Am besten mit einem großen Eis in der Hand.

Genau unter diesem Motto sind die Prignitzer Schwimmbäder auch 2017 wieder motiviert in die Freibadsaison gestartet. „Wir haben in den letzten Jahren viel geschafft“, erklärt der Badleiter in Pritzwalk und Perleberg, Frank Möller. Neben guten Besucherzahlen habe es auch wichtige Sanierungsarbeiten im Laufe der vergangenen Monate gegeben. „In Perleberg wurde zum Beispiel der Sanitärtrakt erneuert“, so der Badleiter. „Auch der Imbiss- und Kassenbereich wurde modernisiert.“

Das inzwischen über 50 Jahre alte Freibad in Perleberg besitzt das einzige 50 Meter lange Schwimmbecken der Prignitz. Mit insgesamt 1500 Quadratmetern Wasserfläche, darunter mehrere Schwimmbahnen, ein Sprungbecken sowie Nichtschwimmer- und Babybecken, lockt es jährlich viele Familien in das kühle Nass.

Auch das Freibad in Karstädt strebt den Ruf „Besuchermagnet des Sommers“ an und wirbt vor allem mit zahlreichen Programmpunkten für die Saison. „Am 17. Juni wird sich das Kinderbecken unter dem Motto Schaumparty in eine riesige Badewanne verwandeln“, erklärt die Karstädter Schwimmmeisterin und Badleiterin Manuela Rozycki. Zudem wird es im Juli ein Piratenfest und das 24-Stunden-Schwimmen geben, bei welchem Spenden für das örtliche Freibad gesammelt werden. „Wir bieten natürlich auch Schwimmkurse für Erwachsene und Kinder mit anschließender Abzeichenprüfung an“, so Manuela Rozycki.

Tageskartenpreise der Prignitzer Freibäder

Perleberg: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro.

Karstädt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro.

Pritzwalk: Erwachsene 2,80 Euro, Kinder 1,80 Euro.

Putlitz: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro.

Gegen Vorlage eines Sozialpasses, eines Schüler- oder Studentenausweises sind Vergünstigungen möglich.

Während sich die Bäder in Karstädt und Perleberg mit der Eröffnung an den Saisonbeginn Mitte Mai hielten, öffnete das Freibad im Pritzwalker Hainholz wie jedes Jahr am 1. Mai. Hier gibt es neben dem Badebetrieb auch die Sauna, welche selbst bei kühleren Temperaturen Besucher in das Hainholz zieht. „Wir konnten in den letzten Jahren immer mehr Familien begeistern“, zeigte sich Frank Möller zufrieden. Dafür habe man auch viel investiert. „Der Matschbereich für die Kinder ist ausgebaut worden. Es wurden Sonnensegel aufgestellt und auch der Spielplatz wurde verschönert.“

Auch Putlitz hält sich mit dem Eröffnungtermin nicht ganz an die nassen Nachbarn. Das seit den 50er Jahren existierende Schwimmbad nimmt den Betrieb alljährlich zum Kindertag am 1. Juni auf. „Der Eintritt ist an diesem Tag für alle Personen frei“, betont der Bürgermeister von Putlitz, Bernd Dannemann. Putlitz wirbt dabei vor allem mit dem natürlichen Charme des an der Stepenitz gelegenen Freibads.

Wer nun noch nicht weiß, was er an den warmen Sommertagen in der Prignitz anstellen soll, ist selbst schuld. Möglichkeiten für Spiel, Spaß und Abkühlung gibt es hier nämlich reichlich. Das betont auch Frank Möller, der auch den Vergleich seiner Einrichtungen zu Badeseen nicht scheut: „Der Vorteil an Freibädern ist: Man hat zu hundert Prozent tolles Wasser, eine optimale Aufsicht und eine große Anzahl an Attraktionen.“

Von Celine Wegert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg