Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Diebe stehlen Getreide

Prignitz: Polizeibericht vom 15. November Diebe stehlen Getreide

Diebe sind in der Nacht zum Montag in einen Hühnerstall in der Plauer Straße in Meyenburg eingebrochen und haben acht Getreidesäcke mit jeweils 50 Kilogramm Korn gestohlen. Auch eine Taschenlampe fehlt. Der Schaden wird auf 150 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Arbeiten in der Bergstraße liegen im Plan
Nächster Artikel
Adventsmarkt Sternenzauber am 2. Advent


Quelle: dpa

Wittenberge: Vorfahrt nicht beachtet.  

Der Fahrer eines Pkw Ford missachtete am Montag gegen 8.30 Uhr an der Kreuzung Neuhausstraße/ Goethestraße in Wittenberge die Vorfahrt und fuhr mit seinem Wagen gegen einen VW. Die Schadenshöhe des Unfalles wird auf 8000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Bad Wilsnack: BMW stößt mit Ford zuammen

Eine leichte Unaufmerksamkeit beim Fahrer eines Pkw BMW reichte am Montag gegen 9 Uhr aus, dass der Mann mit seinem Auto zu weit nach rechts abkam und gegen einen geparkten Pkw Ford fuhr. Der Unfall ereignete sich in der Poststraße in Bad Wilsnack. Der Schaden liegt bei zirka 5000 Euro.

Groß Buchholz: Unfall auf der L 10

Als die Fahrerin eines Pkw VW am Montag gegen 15 Uhr von der L 10 in Groß Buchholz abbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden Pkw Chevrolet. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Schaden beträgt zirka 2500 Euro.

Wittenberge: Unvorsichtig ausgeparkt

Die Fahrerin eines Pkw Opel stieß am Montag gegen 16 Uhr mit ihrem Wagen beim Rückwärtssausparken in Wittenberge, Zum Schöpfwerk, gegen einen dort parkenden Pkw Mitsubishi. Es entstand ein Schaden von zirka 1500 Euro.

Bresch: Fiat stößt mit Pferd zusammen

Ein Fiat ist am Montag gegen 6.45 Uhr auf der L 10 zwischen Reetz und Bresch seitlich mit einem Pferd zusammengestoßen. Das Tier lief unbeaufsichtigt auf der Landesstraße. Das Pferd wurde nicht verletzt und wurde vor Ort von der Tierhalterin versorgt. Am Pkw entstand ein Schaden in geschätzter Höhe von 1000 Euro.

Postlin: Reh läuft vor VW

Am Montag gegen 6.30 Uhr stieß der Fahrer eines Pkw VW mit seinem Wagen auf der Kreisstraße 7040 zwischen Strehlen und Postlin mit einem Reh zusammen. Dabei wurde das Tier stark verletzt und musste mittels Schüssen aus der Dienstwaffen eines Polizisten von seinen Qualen erlöst werden. Am Pkw entstand ein Schaden in geschätzter Höhe von 2000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg