Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Diebespaar langt richtig zu

Prignitz: Polizeibericht vom 23. Juli Diebespaar langt richtig zu

+++ Wittenberge: Dreifacher Ladendiebstahl +++ Wittenberge: Strafe nicht bezahlt +++ Berge: 80-Jähriger erhält getürkte Rechnung +++ Pritzwalk: Auffahrunfall in der Stresemannstraße +++ Bad Wilsnack: Schiebetür hielt +++ Wittenberge: Diebstahl aus Umkleideraum +++ Perleberg: Fehler beim Ausparken +++ Wittenberge: Unfallflucht aufgeklärt +++ Wittenberge: Unfall beim Ausparken +++ Wittenberge: Spiegel beschädigt +++

Voriger Artikel
Grundwasser in Neustadt (Dosse) vergiftet
Nächster Artikel
„Kunigunde“ fliegt wieder munter umher


Quelle: Bernd Gartenschläger

Berge: 80-jähriger erhält getürkte Rechnung. Wittenberge: Dreifacher Ladendiebstahl

Ein unbekanntes Pärchen klaute zehn hochwertige Sonnenbrillen von einem Optiker sowie zwei Paar Schuhe aus einem Schuhgeschäft und eine Jacke sowie zwei hochwertige Hemden aus einem Jeansladen in der Wittenberger Bahnstraße. Schaden: 1800 Euro. Die Sachen aus dem Jeansladen wurden bereits am Dienstag, die anderen Dinge am Mittwoch gegen Mittag gestohlen. Anschließend sollen die beiden Personen mit einem grauen SUV- Mitsubishi mit Neuruppiner Kennzeichen geflüchtet sein. Die Kripo bittet um Hinweise zum Paar:  033876/71 50.

Wittenberge: 31-Jähriger muss 30 Tage in Haft

Da ein 33-jähriger Wittenberger per Haftbefehl gesucht wurde, nahmen ihn am Mittwoch Polizisten in seiner Wohnung in der Maxim-Gorki-Straße fest. Dem Mann war wegen eines Verkehrsdelikts eine Ersatzfreiheitsstrafe von 750 Euro oder 30 Tage Haft aufgebrummt worden. Er musste umgehend hinter Gitter – Justizvollzugsanstalt Wulkow, da er die Ersatzfreiheitsstrafe auch nicht zahlen konnte.

 

Ein 80-jähriger Berger erhielt eine vermutlich getürkte Rechnung von einem Telefonunternehmen. Diese bezahlte er nicht und vernichtete sie. Als er am 13. Juli eine Mahnung der Firma in Höhe von 135 Euro bekam, war er sich unsicher und überwies schließlich den geforderten Betrag an das tschechische Unternehmen. Am Mittwoch zeigte er dann den Betrug an.

Pritzwalk: Auffahrunfall an der Stresemannstraße

Eine 47-jährige Opelfahrerin merkte am Mittwoch gegen 9.41 Uhr zu spät, dass der vor ihr fahrende Wagen anhielt und fuhr mit ihrem Auto auf. Sie war auf der Pritzwalker Stresemannstraße unterwegs. Bei ersterem Fahrzeug handelte es sich um einen Dienstwagen der Kreisverwaltung. Personen wurden nicht verletzt. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von zirka 6000 Euro – sie waren weiter fahrbereit.

Bad Wilsnack: Schiebetür hielt Einbrechern stand

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Mittwoch die Schiebetür zur Leergutannahme eines Marktes in der Bad Wilsnacker Badstraße zu knacken. Dies gelang nicht. Es entstand ein Schaden in Höhe von 200 Euro.

Wittenberge: Diebstahl aus Umkleideraum

Aus einem Umkleideraum einer Firma in der Wittenberger Breesestraße ist am Mittwoch gegen 6.05 Uhr ein Rucksack gestohlen worden. Der Eigentümer war nur kurz in den Sanitärbereich gegangen. Der Rucksack stand in dieser Zeit im Hauptgang der Umkleide. In ihm befanden sich ein Handy und ein Schlüsselbund. Schaden: 300 Euro.

Perleberg: Fehler beim Ausparken

Als ein 56-jähriger VW-Fahrer am Dienstag gegen 9.30 Uhr mit seinem Wagen aus einer Parklücke an der Karlstraße stieß, beachtete er nicht, dass ein Pkw Honda neben ihm auftauchte. Es kam zum Zusammenstoß. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beträgt 5000 Euro.

Wittenberge: Unfallflucht aufgeklärt

Eine Zeugin beobachtete am Mittwoch gegen 12.15 Uhr, wie ein Bus in der Perleberger Straße in Wittenberge nahe einer Pension gegen den geparkten Pkw eines 40-jährigen Rumänen gefahren ist. Der Wagen wurde am Kotflügel hinten links beschädigt. Nach der Kollision fiel laut der Zeugin sogar ein Fahrrad vom Gepäckträger des Busses. Das Rad wurde von einem älteren Busfahrer und zwei weiteren jüngeren Personen wieder auf den Gepäckträger befördert. Dann fuhr der Bus einfach weiter. Die Frau merkte sich das Kennzeichen des Busses und verständigte die Polizei und den Geschädigten. Polizisten suchten den Busbetrieb auf und entdeckten am Fahrrad-Gepäckträger des Busses weiße Lackabriebspuren. Ebenso wurden die Personaldaten des mutmaßlichen Busfahrers aufgenommen. Gegen den 60-Jährigen wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.

Wittenberge: Unfall beim Ausparken

Beim Rückwärtsausparken beschädigte eine 55-jährige Peugeot-Fahrerin am Mittwoch gegen 12.45 Uhr in der Lenzener Straße in Wittenberge einen geparkten Audi, dessen Fahrer zugegen war. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit; Schaden zirka 3000 Euro.

Wittenberge: Spiegel beschädigt

Die 51-jährige Fahrerin eines Ford Transit stieß am Mittwoch gegen 16 Uhr in der Wittenberger Putlitzstraße beim Vorbeifahren mit dem rechten Außenspiegel ihres Wagens gegen den linken Außenspiegel eines rechts geparkten VW. Nur der Spiegel des VW wurde beschädigt: 200 Euro.

Wittenberge: Hase angefahren

Auf der B 189 stießt ein Opel am Mittwoch um 22.35 Uhr zwischen Wittenberge und Seehausen kurz vor der Elbbrücke mit einem Hasen zusammen. Am Pkw entstand ein Schaden von 1000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. Der Hase war nicht mehr zu sehen.

Groß Pankow: Reh angefahren

Ein VW-Kleintransporter stieß am Donnerstag gegen 1.20 Uhr auf der L 103 zwischen Wolfshagen und Groß Pankow mit einem Reh zusammen. Wo das Reh abblieb, ist unklar. Der Transporter war fahrbereit, Schaden: 2000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg