Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Diebeszug endete in Arztpraxis
Lokales Prignitz Diebeszug endete in Arztpraxis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:19 09.03.2018
Ein Dieb hielt die Polizei am Dienstag in Perleberg und Wittenberge auf Trab – letztlich wurde der Mann gefasst. Quelle: Archiv
Anzeige
Perleberg/Wittenberge

Immer derselbe Täter trat am Montag und Dienstag in Perleberg und Wittenberge mehrfach als Dieb in Aktion. Der 33-Jährige, der schon wegen Handtaschendiebstahls aufgefallen ist, wurde von allen befragten Zeugen im Nachhinein wiedererkannt.

Am Montagvormittag erschien er in einem Hotel in der Bahnstraße von Wittenberge und fragte nach der Toilette. Etwa eine halbe Stunde später verließ er das Hotel wieder. Kurz darauf fand eine Reinigungskraft die Handtasche einer Frau im Hotelflur, aus welcher das Portemonnaie mit Ausweisen und Bargeld gestohlen war.

Auch im Kultur- und Festspielhaus versuchte der Mann die Toilettenmasche. Als er sich 30 Minuten später immer noch im Haus befand, wurde er des Gebäudes verwiesen, um es danach in einem Hotel an der Karl-Marx-Straße erneut zu versuchen.

Dort bemerkte eine Angestellte den Diebstahl ihres Portemonnaies mit Geldkarten und Bargeld. Der 33-Jährige wurde dann in einer nahe gelegenen Spielothek aufgegriffen, jedoch ohne Diebesgut.

Überraschungsei mit weißem Pulver

Am Nachmittag machte er in Perleberg weiter und drang in die privaten Räume einer Einrichtung am Bahnhofsplatz ein. Kurz darauf bemerkte ein Mitarbeiter den Diebstahl von persönlichen Sachen und folgte dem Unbekannten, konnte ihn stellen und ihm seine Sachen wieder abnehmen. Der Täter verließ dann den Ort und der Mitarbeiter informierte die Polizei.

Der 33-Jährige betrat dann am Dienstag gegen 5.30 Uhr durch einen Lieferanteneingang die Räume eines Hotels in der Bäckerstraße und entwendete hier aus der Handtasche einer Frau das Portemonnaie mit Ausweispapieren und Bargeld. Die Frau sah den Mann noch in dem Zimmer, das er aber umgehend verließ.

Kurz darauf entwendete er aus einer Praxis am Marienplatz eine Geldkassette. Gegen 8.15 Uhr fragte er in der Arztpraxis am Großen Markt, ob er die Toilette benutzen dürfe. Kurz darauf sah eine Frau, wie er Geld stehlen wollte. Das anwesende Personal hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die Beamten nahmen den 33-Jährigen zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Bei der Durchsuchung wurde ein Überraschungsei aufgefunden, in welchem sich ein weißes Pulver befand. Die Ermittlungen dauern an.

Von Bernd Atzenroth

„Blumen sind das Lächeln der Erde“ betitelt die neue Ausstellung in der Perleberger Rathausgalerie. Gezeigt werden Blumenbilder des verstorbenen Künstlers Gerhard Lahr, dessen 80. Geburtstag den Anlass bietet. Bis heute wirkt das Schaffen des Künstlers in Perleberg und weit darüber hinaus nach. Die Ausstellung kann bis zum 20. April besucht werden.

09.03.2018

Ein Großraumbüro im Wittenberger Bürgerzentrum bietet allen Zuwanderern ab sofort eine zentrale Anlaufstelle. Die Mitarbeiter sollen den Geflüchteten dabei helfen, auf dem hiesigen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

09.03.2018

Weil die Entscheidung über den Fördermittelantrag noch aussteht, wird sich der Neubau für eine Tagespflegeeinrichtung in Meyenburg mutmaßlich in den Herbst verschieben. Dietrich Döring, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes, hat zum ersten Mal mit einem solchen Fördermittelgeber zu tun.

09.03.2018
Anzeige