Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Diesmal hat Thomas Brandt drei Konkurrenten
Lokales Prignitz Diesmal hat Thomas Brandt drei Konkurrenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 04.02.2016
Thomas Brandt. Quelle: PRIVAT
Anzeige
Groß Pankow

Anders als vor acht Jahren werden die Wahlberechtigten in der Gemeinde Groß Pankow in diesem Jahr bei der Bürgermeisterwahl am 3. April nicht nur über einen Kandidaten abstimmen können. Neben Amtsinhaber Thomas Brandt gibt es diesmal drei weitere Bewerber: Georg Abel, Marco Radloff und Annett Röhl. Das gab Wahlleiterin Sabine Blunk am Montag bekannt.

Sie informierte, dass die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen vorigen Freitag um 12 Uhr endete und die bis dahin eingereichten vier Vorschläge ohne Mängel waren. Nach gründlicher Prüfung durch den Wahlausschuss wurden alle vier Bewerber einstimmig zugelassen. Sollte eine Stichwahl notwendig werden, wird diese für den 17. April angesetzt, so Sabine Blunk.

Amtsinhaber Thomas Brandt (52) trat im Jahre 2008 ohne Gegenkandidaten zur Wiederwahl an und bekam 77 Prozent der gültigen Stimmen. Er ist parteilos und wohnt im Ortsteil Kuhsdorf der Gemeinde Groß Pankow.

Georg Abel (25) aus Pritzwalk arbeitet seit dem Jahre 2012 als Rettungsassistent im Landkreis. Er wurde von der SPD Prignitz vorgeschlagen und ist als sachkundiger Einwohner im Pritzwalker Ordnungsausschuss aktiv.

Marco Radloff (41) wurde von der Wählergruppe Groß Pankow/Luggendorf aufgestellt. Er wohnt in Groß Pankow und ist als Verwaltungsfachangestellter in der Kämmerei des Amtes Meyenburg tätig.

Annett Röhl (35) ist im Gemeindeteil Dannhof zu Hause und Gemeindevertreterin. Sie wurde vom Kreisverband der Prignitzer Linken nominiert. Die Verwaltungsfachangestellte arbeitet im Amt Putlitz-Berge.

Für einen Fototermin waren Marco Radloff und Annett Röhl am Montag nicht erreichbar.

Von Ulrich Fischer

Ostprignitz-Ruppin Bilanz der Wittstocker Bibliotheken - Schlossbibliothek verschreckt Kunden

Die Jahresbilanz der beiden Wittstocker Bibliotheken für 2015 fällt nach Einschätzung von Kulturamtsleiterin Dorothea Stüben positiv aus. Über 300 neue Kunden habe man im vergangenen Jahr gewinnen können. Zeitgleich gibt es am Standort Freyenstein aber ein Problem, das bei Nutzern gar nicht gut ankommt, kritisiert Freyensteins Ortsvorsteher Manfred Engel.

04.02.2016
Prignitz Das Buch über die „Sieben Künste“ wurde am Samstag in Potsdam vorgestellt - Eine neue Seite von Pritzwalk

Die „Sieben Künste von Pritzwalk“ haben eine Reihe von Spuren hinterlassen, gut dokumentiert in der Ausstellung über das Projekt in Potsdam und jetzt auch in einem Buch, das am Wochenende ebenfalls in der Landeshauptstadt vorgestellt wurde. In Pritzwalk soll es im März präsentiert werden, auch die Ausstellungsexponate sollen in die Prignitz kommen.

04.02.2016
Prignitz Gemeinsames Band für fünf Läufe - Prignitz-Cup feiert 2016 die zehnte Auflage

Es gibt viele Traditionsläufe in der Prignitz. Seit 2007 fließen ihre Ergebnisse in eine gemeinsame Wertung ein – dem Prignitz-Cup. In diesem Jahr erfährt die Laufserie, die von der MAZ und der Sparkasse Prignitz unterstützt wird, ihre zehnte Auflage.

04.02.2016
Anzeige