Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ein Dorf geht in die Luft
Lokales Prignitz Ein Dorf geht in die Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 23.09.2015
Bunte Luftballons steigen in den Himmel über triglitz. Quelle: Andreas König
Anzeige
Triglitz

Ein kurzer Druck auf den Ventilknopf der Gasflasche, und schon wieder war ein Luftballon aufgeblasen. Die bunten Gesellen drängten sich am Sonnabendnachmittag in Triglitz unter dem Zeltdach. Kein Wunder, lautete einer der Programmpunkte des Dorffestes doch „Ein ganzes Dorf geht in die Luft“.

Fleißig pusten, dann füllte sich der Ballon. Quelle: Andreas König

Genauso war es dann auch, bis auf die Tatsache, dass nicht die Dorfbewohner abhoben, sondern die vielen bunten Ballons. An deren Schnüren waren Postkarten befestigt, auf denen die Adressen notiert waren. „Wir wollten mal etwas anderes machen, und den Kindern hat die Sache viel Spaß gemacht“, sagte Bernd Kuhnt. Gemeinsam mit seinen Fraktionskollegen von den Freien Wählern Sven Bohnsack und Daniela Sünder hatte er das Dorffest organisiert. Nach dem Ballonspektakel lud das Marion-Etten-Theater aus Lindenberg zum Feuerwehrmärchen ins Festzelt. Abends konnten die Gäste dann das Tanzbein schwingen. „Bisher haben wir immer so alle vier Jahre gefeiert, aber beim nächsten Mal müssen wir uns für 2017 etwas einfallen lassen“, sagte Bernd Kuhnt. Dann ist 610-Jahr-Feier in Triglitz.

Von Andreas König

Prignitz Zuspruch hätte größer sein können - Pritzwalker Museumsfest bot jedem etwas

Mit gemischten Gefühlen blicken die Organisatoren auf das seit langer Zeit erste Pritzwalker Museumsfest zurück. Einerseits fanden Angebote wie das Theaterstück, die Modenschau und das Konzert erfreulich viel Zuspruch, andererseits musste zum Beispiel die Fackelwanderung mangels Interesse ausfallen. Aber sie soll bei anderer Gelegenheit nachgeholt werden.

23.09.2015
Prignitz Schwierige Ausgangslage für drei Feuerwehren - Brenzlige Übung in Kemnitz

Auslaufende Flüssigkeiten an einem brennenden Traktor, Flüssiggas und eine hilflose Person. Das Übungsszenario für die Wehren von Kemnitz, Beveringen und Alt Krüssow hatte es in sich. Dann mussten die Atemschutzgeräteträger noch einen bewusstlosen Kameraden aus der Gefahrenzone schaffen und einen Waldbrand löschen.

23.09.2015
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 20. September - Betrunkener rast in Jugendgruppe - 2 Verletzte

Ein betrunkener 20-Jähriger raste Samstagabend mit seinem Audi in Schmolde in eine Gruppe der Jugendfeuerwehr auf Nachtwanderung. Er überfuhr die Blitzleuchten der Feuerwehr und erfasste zwei Mädchen. Die 11- und 16-Jährigen wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer flüchtete, konnte aber in Meyenburg gestellt werden.

20.09.2015
Anzeige